Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Euskirchener überzeugt beim Lake Jump Festival

Leon Heidemann macht spektakuläre Sprünge zu seinem Hobby

Wenn andere Kinder in seinem Alter zu Hause an der Spielstation sitzen ist der 14-jährige Leon Heidemann auf seinem Bike zu finden. Der Euskirchener liebt Sprünge mit seinem Bike und springt damit sogar spektakulär in einen See. Beim Lake Jump Festival im benachbarten Zülpich stürze sich Leon nun als jüngster der insgesamt 25 BMX-Fahrer eine Rampe herunter und landete nach ein paar Tricks mit seinem Rad im See. Eine Fachjury bewertete jeden Sprung. Eins stand für das Euskirchener-Jungtalent schnell fest: er will ins Finale der besten BMXer - eine große Herausforderung, denn die meisten seiner Gegner waren gestandene BMX-Profis. Nach einigen Sprüngen zum Aufwärmen ging es dann auch schon los. Die nötige Höhe für die spektakulären Sprünge bekam Leon und die anderen Extremsportler beim Lake Jump Festival von einem 1,80 hohen "Kicker" - einer für den Zülpicher See eigens konzipierten Sprungschanze. Bei seinen Sprüngen springt Leon nicht einfach so in den See, sondern auf akrobatische Art. Im Repertoire hat der jüngste Teilnehmer unter anderem einen Back-Flip und andere abgefahrene Tricks. Wie er mit seinen Sprüngen bei der Jury ankam, wird später verraten. Bei den rund 400 Besuchern vor Ort und seiner Familie hat sich der Euskirchener schnell in die Herzen gesprungen. Im kühlen Nass des Sees fieberten alle bei Leon´s Sprüngen mit. Das Lake Jump Festival fand in diesem Jahr zum ersten Mal am Seepark in Zülpich statt. Das aktivitätsreiche Sommersport-Event stand vor allem für Gegensätze, Nervenkitzel und Adrenalin und begeistert seine Besucher jedes Mal auf's Neue. Zwischen Sandstrand und Rampen, entspannten Beats von DJ's, unter anderem vom Mechernicher Duo Hau&Ruck, und spektakulären Stunts der waghalsigen Sportler, wurde hier am See ein actionreiches Wochenende geboten. Furchtlose Profis aus den Sportarten Dirtbike, BMX und Skateboard wagten spektakuläre Sprünge auf einer Rampe, um kurz darauf im kalten Nass zu landen. Die Sportler wollten dabei ihre Leistungsgrenzen durchbrechen, um Unmögliches möglich zu machen. Auf die Besucher warteten zudem zahlreiche Mitmachaktionen und andere Aktivitäten. So präsentierten sich das Lake Jump Festival als adrenalinhaltiges Strandevent mit Musik, Entertainment und Sommerstimmung. Am Ende war Leon mit seiner Teilnehme sehr zufrieden: es für Platz acht. Damit hatte der Euskirchener nicht gerechnet. "Wahnsinn", freute sich der Schüler am Ende des Festivals. FH

Lake Jump Festival: Spektakuläre Sprünge begeistern Besucher am Seepark

Der See von Oben: beim Festival sprang Leon Heidemann mit spannenden Sprüngen samt Bike in den See

Das DJ-Duo Hau&Ruck sorgte mit perfekten Beats für musikalische Unterhaltung der Besucher

Rundblick Reporter Florian Heller (r.) im Interview mit Fahrer Leon Heidemann (l.) vor dem Wettkampf

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
04. August 2017, 00:00
Autor