Sag uns, was los ist:

(ots) 45143 E.-Westviertel: Am Sonntagmorgen (15. September) gegen 07.50 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Kreuzung Altendorfer Straße / Berthold-Beitz-Boulevard zwischen einem weißen VW T-Roc und einem VW-Touran-Taxi. Der 69-jährige Taxifahrer befuhr mit einem Fahrgast die Altendorfer Straße in Richtung Innenstadt. Zeitgleich fuhr die VW T-Roc-Fahrerin (45) den Berthold-Beitz-Boulevard in Richtung Pferdebahn. Im Kreuzungsbereich kam es zu einem heftigen Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Nach dem Unfall entfernte sich der Fahrgast des Taxifahrers von der Örtlichkeit. Die Essenerin verblieb schwer verletzt im Krankenhaus. Der Taxifahrer konnte nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus mit leichten Verletzungen verlassen. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Ein 26-jähriger Fußgänger beobachtete den Unfall. Er überquerte den Berthold-Beitz-Boulevard in Richtung Altendorf bei grünzeigender Lichtzeichenanlage. Der Taxifahrer, der den Berthold-Beitz-Boulevard querte, und die VW-Fahrerin im Querverkehr, gaben ebenfalls beide an, bei Grün gefahren zu sein. Dass der Geradeausverkehr und der Querverkehr beide "grün" hatten ist aufgrund der Ampelschaltung unmöglich. Das Verkehrskommissariat 1 sucht daher nach Zeugen, die Hinweise zu dem Verkehrsunfall und vor allem zu der Ampelschaltung geben können. Insbesondere bittet die Polizei den Fahrgast des Taxis sich als Zeuge zur Verfügung zu stellen. Etwaige Zeugen melden sich bitte unter der Telefonnummer 0201/829-0 bei der Polizei. /JH
mehr 
(ots) /- 45143 E.-Altendorf: Anwohner alarmierten Sonntagabend (28. Juli, gegen 23:25 Uhr) die Rettungsdienste zur Oberdorfstraße/ Dechenstraße. Die Zeugen berichteten über den Notruf, dass nach einem Streit eine Frau angefahren worden wäre, die nun dringend Hilfe benötigt. Kurz darauf trafen die ersten Polizisten am Einsatzort ein, Rettungswagen und ein Notarzt folgten unmittelbar darauf. Die Beamten stellten fest, dass der beteiligte Wagen vom Ort geflüchtet war. Sofort löste die Einsatzleitstelle eine Fahndung nach dem silber-blauen Ford-Focus aus. Der 20 Jahre alte Wagen soll von einem 44-jährigen Essener gesteuert worden sein. Wir berichteten gestern (29. Juli) über den Sachverhalt. Seitdem erreichten uns einige Hinweise aus der Bevölkerung. Das ermittelnde Verkehrskommissariat 3 im Essener Norden erhielt Unterstützung von ihren Mülheimer Kollegen (Verkehrskommissariat 4), die bereits am Vormittag gezielt im Essener Norden nach dem gesuchten Fahrzeug und dem Fahrzeugführer suchten. Gegen Mittag fanden die Beamten den verlassenen blauen Ford an der Köln-Mindener- Straße. Ein Abschleppwagen brachte das Fahrzeug zum Sicherstellungsgelände. Gegen 17 Uhr konnte schließlich der gesuchte Fahrzeugführer (44), nach einem Hinweis aus der Bevölkerung, im Bereich Schonnebeckhöfe angetroffen und festgenommen werden. Nach Auswertung der Spuren übernahm das Kriminalkommissariat 11 die weiteren polizeilichen Ermittlungen. Gegen den dringend tatverdächtigen Essener, der heute dem Haftrichter vorgeführt werden soll, ermitteln die Beamten wegen gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung. Die intensivmedizinische Behandlung der Frau dauert weiter an. Gesucht wird weiter nach einem wichtigen Zeugen und Helfer, der mit anderen Personen der Frau zu Hilfe eilte und dazu die Seitenscheibe des Fahrzeuges einschlug. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0201- 8290 entgegen. /Peke
mehr