Sag uns, was los ist:

(ots) 45138 E.- Huttrop: "Tschüss" soll eine Autofahrerin zu einem 11- jährigen Jungen gesagt haben, bevor sie davonfuhr, nachdem sie ihm am Montag (25. November, gegen 15:15 Uhr) an der Kreuzung Steeler Straße/ Schwanenbuschstraße über den Fuß gefahren war. Die Polizei erhielt am Donnerstag Kenntnis von dem Unfall und leitete unverzüglich strafrechtliche Ermittlungen gegen die unfallflüchtige Fahrzeugführerin ein. Nach den Aussagen des Jungen und von Zeugen stieg der Junge an der Haltestelle aus der Bahn 109. Gemeinsam mit anderen Kindern lief er über die dortige Fußgängerfurt, möglicherweise bei Rot. Hier erfasste ihn der PKW der noch unbekannten Frau, wobei sein Fuß überrollt wurde. Die Fahrerin stoppte sofort den Wagen und stieg aus. Ein unbekannter Helfer kümmerte sich sofort um das Kind und verlangte richtigerweise, die Polizei zu verständigen. Mit der Feststellung, dass der Junge ja nichts habe verabschiedete sich die Frau mit einem kurzen Gruß und fuhr davon. Die schlanke, 50-60 Jahre alte, etwa 160 cm große Fahrerin hat kurze blonde Haare und trug eine goldfarbene Brille mit runden Gläsern. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung und Verkehrsunfallflucht und fordert die unbekannte Fahrerin auf, sich unverzüglich bei der Polizei zu melden. Zeugen, die den Unfall beobachteten und weitere mögliche Angaben zu dem Wagen machen können werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0201-8290 bei der Polizei zu melden. /Peke Rückfragen bitte an: Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr Pressestelle Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230) Fax: 0201-829 1069 E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de
mehr