Sag uns, was los ist:

Polizei führte Schwerpunktkontrollen durch

(ots) - 45113 E + MH- Stadtgebiete:

Zahlreiche Kontrollenstellen richteten Essener und Mülheimer Polizisten gestern (Dienstag, 11. Dezember) in den beiden Städten ein. Ab dem frühen Nachmittag bis in die späten Abendstunden wurden Fahrzeugführer gezielt auf verbotenen Alkohol- und Drogenkonsum überprüft. Über 1500 Fahrzeuglenker, die mit Autos, Lastwagen und Krädern unterwegs waren, kontrollierten die Beamten fast ohne Beanstandungen mit einer unrühmlichen Ausnahme.

In Mülheim- Saarn wurde ein 36-Jähriger an einer Kontrollstelle am Oemberg angehalten. Nicht der ordnungsgemäß angeschnallte 3 ½ Jahre alte Sohn missfiel den Beamten, sondern der deutlich wahrnehmbare Alkoholgeruch der aus dem Fahrzeug drang. Dem deutlichen Ergebnis des Alkotestes folgend (1,5 %o), blieb der Führerschein nach der Blutprobe in polizeilicher Verwahrung. Dem erschreckten kleinen Mann (Sohn) half auf der Wache ein von der Polizeistiftung gesponserter Polizeielefant über die längere Wartezeit hinweg. /Peke

Ort
Veröffentlicht
12. Dezember 2012, 14:34
Autor