Sag uns, was los ist:

Mülheim: Ungewöhnlicher Fang - Einem Angler gingen Einbrecher ins "Netz"

(ots) - 45468 Mülheim Altstadt I

Nach einem Einbruch in einen Dönerimbiss auf der Friedrich-Ebert-Straße konnte ein Angler heute Morgen zwei Jugendliche stellen. Der dritte Täter konnte ebenfalls ermittelt und vorläufig festgenommen werden. Gegen 2.50 Uhr vernahm letzte Nacht ein Angler (40) verdächtige Geräusche aus dem Park vor der Schlossbrücke auf der Seite des Wasserbahnhofs. Den Geräuschen folgend entdeckte der Mülheimer drei Jugendliche, die gerade gewaltsam versuchten, eine Registrierkasse zu öffnen. Während zwei von ihnen zunächst die Flucht gelang, konnte er eine 16-jährige Mülheimerin bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Die Registrierkasse sowie einen Rucksack und eine Sporttasche wurden im Park sichergestellt. In dem Rucksack fanden die Beamten diverse Papiere, durch die ein 15-jähriger Mülheimer als einer der beiden Flüchtigen identifiziert werden konnte. Weitere Ermittlungen ergaben, dass die Registrierkasse im Rahmen eines Einbruchs kurz vorher aus einem Döner-Imbiss in der Friedrich-Ebert-Straße entwendet worden war. Durch ein Schiebefenster konnten die Täter hier in die Verkaufsräume gelangen und die Kasse entwenden. Noch in der gleichen Nacht traf der Angler den noch flüchtigen Dritten Einbrecher am U-Bahnabgang "Stadtmitte" wieder und konnte auch ihn der Polizei übergeben. Der 14-jährige Mülheimer und seine 15-jährige Komplizin wurden ihren Erziehungsberechtigten übergeben bzw. nach Hause gebracht. (Li.)

Ort
Veröffentlicht
16. August 2012, 11:18
Autor