Sag uns, was los ist:

Flüchtiger Mercedes rammt Polizeiwagen

(ots) - Kurz vor Mitternacht (Dienstag, 3. Januar, 23.55 Uhr) bemerkten Beamte der Wache Borbeck ein verdächtiges Fahrzeug auf der Aktienstraße.

Der aus Mülheim/ Ruhr kommende und in Richtung Frintroper Straße fahrende silberne Mercedes sollte deshalb angehalten werden. Der Fahrer des mit vier Personen besetzten Wagens machte jedoch keine Anstalten, den Anhaltezeichen der Polizei zu folgen. Mit mäßiger Geschwindigkeit bog er in die Fürstenbergstraße und anschließend auf die Schlossstraße ab. Als die Beamten zusätzlich das Blaulicht einschalteten, raste der Fahrer in Richtung Frintroper Straße davon.

Die Einsatzleitstelle konnte den Beamten sofort mitteilen, dass der Mercedes -C-Klasse- bereits vor fünf Tagen (30.12., gegen 6 Uhr) vom Bongersweg in Kleve- Rees gestohlen wurde.

Mit hoher Geschwindigkeit raste der Mercedes über die Frintroper Straße in Richtung Centro Oberhausen. Inzwischen schaltete sich auch die Oberhausener Polizei in die Verfolgungsfahrt ein. Als der Fahrer vor dem Centro nach links auf die Essener Straße Richtung Oberhausen- Stadtmitte abbog, verlor er kurzzeitig die Kontrolle über den gestohlenen Wagen. Er rammte zunächst ein Verkehrsschild, schleuderte auf die gegenüberliegende Straßenseite und prallte gegen einen Straßenbaum, den er entwurzelte und zerstörte. Nach einigen hundert Metern musste er das Fahrzeug an der Kreuzung Essener Str./ Mülheimer Str. (B 223) anhalten. Hier verstellte ihm ein ziviler Streifenwagen den Weg. Er rammte jedoch den VW- Touran und flüchtete durch den Gegenverkehr geradeaus auf die Duisburger Straße. In einiger Entfernung bog er nach rechts auf die Wilmstraße Richtung Kanal und Oberhausen-Buschhausen ab. Über zahlreiche kleinere Straßen in Oberhausen und Duisburg-Neumühl ging die Fahrt in Richtung Friesenstraße weiter. Auch ein weiteres Verkehrszeichen und eine Betonmauer konnten die wilde Flucht nicht beenden.

An der Leibnizstraße 40 stoppte der Flüchtige plötzlich den Wagen.

Die vier Insassen, eine Frau und drei junge Männer, flüchteten sofort in angrenzende Gärten und Grünflächen. Zusammen mit den Oberhausener Kollegen und den Hundeführern konnten die Flüchtigen im Umfeld gefunden und festgenommen werden. Sie leisteten keinen Widerstand. Der Fahrer (25) und ein Mitfahrer (19) wohnen zusammen in Mülheim-Eppinghofen. Die 15-Jährige wohnt in Dorsten und ein 20-jähriger in (Alt)-Oberhausen. Alle Personen wurden vorläufig festgenommen. Dem 25-jährigen Fahrer wurden Blutproben entnommen, da er vermutlich Drogen konsumiert hatte. Die Polizei ermittelt nun, ob einzelne Personen weitere Straftaten begangen haben, da alle bereits polizeilich in Erscheinung getreten sind. /Peke

Ort
Veröffentlicht
04. Januar 2012, 11:12
Autor