Sag uns, was los ist:

Festnahme nach Einfuhrschmuggel von Marihuana

(ots) - Die Zentrale Kriminalitätsbekämpfung (ZKB)

Kalkar ermittelt seit einiger Zeit gegen eine 51-jährige Frau aus

Goch. Sie wird verdächtigt, als Rauschgiftkurier tätig zu sein und

Drogen aus den Niederlanden einzuschmuggeln.

Am Dienstag Abend wurde die Frau dabei beobachtet, als sie mit ihrem

PKW aus den Niederlanden kommend im weiteren Verlauf auf die Autobahn

A 57 auffuhr und ihre Fahrt in Richtung Essen fortsetzte.

Klever Polizeibeamte folgten der Frau bis in die Essener Innenstadt.

Als es dort zu einem Treffen mit einem 30-jährigen Mann aus Essen

kam, griffen die Polizisten zu. Sie nahmen die Gocherin fest. Der

Essener konnte zunächst flüchten, nachdem er zuvor ein

Polizeifahrzeug leicht beschädigt hatte. Nach kurzer Verfolgung

gelang es Klever und inzwischen zur Unterstützung herbeigerufenen

Essener Polizeibeamten gemeinsam den mit einem Ford Transit

geflüchteten 30-jährigen Essener ebenfalls festzunehmen.

In dem Transit des Esseners fanden die Polizisten insgesamt etwa 3 kg

verpacktes Marihuana auf. Offenbar handelte es sich um Rauschgift,

dass der junge Mann zuvor von der Gocherin erhalten hatte. In dem Pkw

der 51-jährigen Gocherin wurden die Beamten ebenfalls fündig. Dort

stellten sie ein weiteres kg verpacktes Marihuana sicher.

Der 30-jährige wird im Laufe des Tages dem Haftrichter in Essen

vorgeführt. Die Vorführung der 51-jährigen Gocherin erfolgt vor dem

Haftrichter in Kleve.

Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Aus kriminaltaktischen Gründen können zur Zeit keine weiteren Angaben

zu den Festnahmen gemacht werden.

Ort
Veröffentlicht
28. April 2010, 10:46