Sag uns, was los ist:

Essen: Großeinsatz in Essen- Altendorf- Folgemeldung- Öffentlichkeitsfahndung- Alarmierte Mordkommission sucht nach dringend tatverdächtigem Michael Wollitz

whatsapp shareWhatsApp

(ots)

45143 Essen- Altendorf:

Anwohner alarmierten heute gegen 12.15 Uhr (Sonntag, 22.9.) Rettungsdienst und Polizei zum Jahnplatz. In einer Wohnung fanden Polizisten einen lebensgefährlich verletzten 60-jährigen Essener. Rettungssanitäter und eine Notärztin versorgten umgehend den Mann und fuhren ihn ins Krankenhaus.

Wir berichteten bereits in den Mittagsstunden.

Zeitgleich setzte das Polizeipräsidium Essen eine Mordkommission ein. Der flüchtige Mann, nach dem gefahndet wird, konnte mit großer Sicherheit als Sohn des Opfers identifiziert werden. Mit jetzigem Kenntnisstand soll der Sohn mit einem länglichen Schlagwerkzeug, ähnlich eines Baseballschlägers, auf den Vater eingeschlagen haben. Die Tatwaffe nahm der Sohn bei seiner Flucht mit. Die dabei entstandenen Verletzungen sind nach Auskunft der behandelnden Ärzte lebensbedrohend und werden zurzeit intensivmedizinisch versorgt.

Die diensthabende Amtsrichterin folgte dem Antrag der ermittelnden Staatsanwältin auf Einleitung der öffentlichen Fahndung. Die Polizei sucht jetzt mit Unterstützung der Öffentlichkeit nach dem dringend tatverdächtigen Michael Wollitz. Der Beschuldigte ist 36 Jahre alt, schlank, schwarzhaarig und etwa 180 cm groß. Er ist wohnungslos und dürfte sich noch im Essener Stadtgebiet aufhalten. Die Polizei bittet mögliche Zeugen bei einer Sichtung des Verdächtigen, diesen nicht anzusprechen und unverzüglich den Notruf 110 zu wählen. /Peke

Ort
Veröffentlicht
22. September 2019, 16:39
Autor
whatsapp shareWhatsApp