Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Feuer im ausgebauten Spitzboden eines Einfamilienhauses, niemand verletzt

(ots) - Bergeborbeck, Lierweg, 25.01.2013, 05.15 Uhr

Ein Zeitungsbote hat am frühen Morgen die Feuerwehr nach Bergeborbeck zu einem Feuer alarmiert. Als die ersten Einsatzkräfte in dem reinen Wohngebiet eintrafen, konnten sie eine intensive Rauchentwicklung aus dem Dach eines Einfamilien-Reihenhauses wahrnehmen. Mit tragbaren Leitern und zwei Rohren gingen Trupps gegen das Feuer vor, konnten jedoch ein Durchzünden des nahezu gesamten Dachstuhles nicht verhindern. Die links und rechts angrenzenden Nachbarhäuser blieben unversehrt, hier waren jeweils Kollegen mit Wärmebildkameras und Strahlrohren postiert, die jedoch nicht zum Einsatz kamen. Der Brand hatte sich im Spitzboden, der nur über eine Bodeneinschubtreppe erreichbar war, heftig entwickeln können. Eine entsprechend große Brandlast war vorhanden. Die drei Bewohner des Hauses, ein älteres Ehepaar und ihr Sohn (34) hatten sich bereits in Sicherheit gebracht, der Mann wurde vom Notarzt untersucht, ein Transport zum Krankenhaus war nicht notwendig. Der Dachstuhl brannte komplett aus, das Haus ist nicht mehr bewohnbar, Einsturzgefahr besteht nach Aussagen eines Statikers jedoch nicht. (MF)

Ort
Veröffentlicht
25. Januar 2013, 09:25
Autor