Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Essen: Aufmerksame Anwohner ermöglichen vorläufige Festnahme von zwei falschen Wasserwerkern

whatsapp shareWhatsApp

(ots) 45359 E.-Schönebeck: Zwei mutmaßliche Trickbetrüger zogen vorgestern Mittag (20. November) auf der Aktienstraße von Haus zu Haus - weil Anwohner sie dabei beobachten und misstrauisch wurden, konnten die beiden Männer (21 und 22 Jahre) festgenommen werden.

Die beiden Männer klingelten bei einer 76-Jährigen und gaben vor ihre Wasserleitung überprüfen zu wollen, da ein Wasserrohr an der angrenzenden Baustelle versehentlich angebohrt worden sei. Da die gegenüber wohnende Nachbarin (52) sich aber bereits bemerkbar gemacht hatte und die 76-Jährige ein waches Auge auf die beiden Männer hatte, zogen sie recht zügig und ohne Beute wieder ab.

Die misstrauisch gewordene 52-jährige Nachbarin folgte den beiden Männern mit ihrem Hund und beobachtete, wie sie von Haus zu Haus zogen. Weil ihr das verdächtig erschien, verständigte sie sofort die Polizei, die die Männer gegen 15:00 Uhr vorläufig festnehmen und dem Polizeigewahrsam zuführen konnte.

Der 22-Jährige ist bereits wegen ähnlicher Delikte polizeilich in Erscheinung getreten./ SyC

Rückfragen bitte an: Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr Pressestelle Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230) Fax: 0201-829 1069 E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

Ort
Veröffentlicht
22. November 2019, 11:01
Autor
whatsapp shareWhatsApp