Sag uns, was los ist:

Gesundheitswandern in Much Mittlerweile hat es sich ja nicht nur in Much herumgesprochen, dass jeden Freitag in der Zeit von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr in Much eine Gesundheitswanderung in Kooperation mit der Gemeinde Much zu den unterschiedlichsten Themen rund um die Gesundheit und Ernährung von der zertifizierten Gesundheitswanderführerin Sylvia Bensch angeboten wird. Nachdem wir beispielsweise schon barfuß im Wald unterwegs waren (Belebung) und eine Phantasiereise im Wald (Entspannung) gemacht haben, lernen wir diese Woche die "Tasse Kaffee der Naturheilkunde" kennen, denn Frau Bensch ist zudem auch zertifizierte Kneipp Mentorin SKA (Sebastian Kneipp Akademie). Kneipp Mentorinnen verstehen die Wirkfaktoren der Wasser-Anwendungen nach Kneipp und besitzen die praktischen Fähigkeiten zu deren Ausübung. Vorgestellt wird auf der nächsten Wanderung "Das Armbad", das richtig angewendet ausgleichend und anregend zugleich wirkt. Wenn Sie jetzt neugierig geworden sind, hören Sie doch mal, was es dazu noch alles zu erfahren gibt. Gesundheitswandern ist wandern plus, denn die positiven Eigenschaften des Wanderns finden in Kombination mit Übungen aus der Physiotherapie statt. Hierbei werden die Gelenke mobilisiert, die Muskeln gekräftigt und die Koordinationsfähigkeit trainiert. Was ursprünglich für die Generation 55 + konzipiert wurde, ist für alle geeignet, die gerne mit einer Gruppe in der Natur unterwegs sein möchten und dabei etwas für ihre Fitness tun wollen. Die Verbesserung des eigenen Wohlbefindens wird dabei garantiert. Benötigt werden nur festes Schuhwerk und bequeme Freizeitkleidung, sowie ein Getränk für unterwegs. Weitere Informationen erhalten Sie unter oder unter 0171-2351288 direkt von Frau Bensch. Die Teilnahme ist auf 12 Personen begrenzt, eine Anmeldung daher erforderlich. Eine Wanderung kostet 12,00 € (für Kneipp-Mitglieder bis zum 31.12.2019 10,00 €) und umfasst neben der Wanderung eine Versicherung und die vermittelten Informationen in Schriftform.
mehr 
Neuer Service für Eltern: KiTaPLUS hilft bei Suche #### und Anmeldung für den Kindergarten Rhein-Sieg-Kreis (an) - Zum 1. September 2019 geht das neue "KitaPortal Rhein-Sieg-Kreis" an den Start. Mit diesem Online-Anmeldeverfahren können sich junge Familien über Angebot, Lage und Trägerschaft der verschiedenen Kindertagesstätten vor Ort informieren und den Nachwuchs anmelden. Im Rhein-Sieg-Kreis gilt dieser Service für den Bereich des Kreisjugendamtes - also die Gemeinden Alfter, Eitorf, Much, Neunkirchen-Seelscheid, Ruppichteroth, Swisttal, Wachtberg und Windeck. Der Rhein-Sieg-Kreis hatte im vergangenen Jahr die Entscheidung getroffen, zu "KiTaPLUS" zu wechseln und das bisherige Online-Anmeldeverfahren "Little Bird" zu ersetzen. "Wir haben mit KiTaPLUS ein Produkt, welches die besonderen Herausforderungen, die in einem Jugendamt mit circa 90 Kindertageseinrichtungen in unterschiedlichster Trägerschaft bestehen, im Sinne der Kitas, der Träger und vor allem der Eltern zufriedenstellend löst", sagt Jugenddezernent Thomas Wagner. Kreisjugendamtsleiterin Beate Schlich ergänzt: "KiTaPLUS überzeugt durch eine übersichtliche intuitive Bedienbarkeit. Das System ist damit für Jugendamt und Kindertagesstätten leicht zu handhaben und liefert verlässliche Auswertungsfunktionen". Seit Beginn dieses Jahres wurde zusammen mit dem "KiTaPlus"-Anbieter BMS-Consulting der konkrete Übergang geplant, bei dem die Kindertagesstätten durchgehend eingebunden waren. Bei zwei großen Informations-Veranstaltungen haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kitas ihre bisherigen Erfahrungen in den Prozess einfließen lassen. Die Kindertagesstätten haben sich in das neue System eingearbeitet und ihr Einrichtungsprofil individuell gestaltet. Pünktlich zum 1. September 2019 ist dann online und für die Eltern nutzbar. Pressemitteilung von Dienstag, 20. August 2019 Rhein-Sieg-Kreis
mehr