Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Trickbetrüger mit der Klemmbrettmasche aktiv

(ots) - Opfer eines Trickbetrügers wurde eine 65-jährige Frau am Donnerstagmittag auf dem Wilhelm-Kern-Platz. Der Unbekannte gab sich als angeblicher Spendensammler für Taubstumme aus und entwendete der Frau mehrere Geldscheine aus dem Portemonnaie.

Die 65-Jährige erstattete umgehend Anzeige bei der Polizei und berichtete den Beamten, dass sie gegen 12.50 Uhr auf dem Weg zur Sparkasse war, als ein circa 20 bis 25 Jahre alter Mann, er wirkte wie ein Südländer, mit einem Klemmbrett auf sie zu kam. Der Mann sprach kein Wort und wies auf eine Sammlung für Taubstumme hin. Nachdem die 65-Jährige gutgläubig 5 Euro gespendet hatte, bedankte sich der vermeintliche Sammler überschwänglich bei ihr, wobei er bewusst die körperliche Nähe zu der Frau suchte. Diese nutzte er aus, um seinem Opfer geschickt das Geld zu entwenden. Anschließend verschwand der Mann.

Die Polizei kennt die Masche mit dem Klemmbrett seit langer Zeit. Allein im vergangenen Jahr wurden so im Kreis Minden-Lübbecke zahlreiche Menschen in Fußgängerzonen und vor Einkaufsmärkten bestohlen. Häufig zählten Senioren zu den Opfern. Die Polizei bittet um erhöhte Aufmerksamkeit und rät: "Wer solche Personen bemerkt, möge bitte umgehend die Polizei per Notruf 110 verständigen". Nur so könnten die Beamten die immer nur kurz auftauchenden Männer und Frauen fassen.

Ort
Veröffentlicht
02. Januar 2014, 13:48
Autor
Rautenberg Media Redaktion