Sag uns, was los ist:

Über 85 Motorräder kontrolliert

(ots) /- Am Sonntag führte die Polizei im Hochsauerlandkreis erneut gezielte Motorradkontrollen durch. Gemeinsam mit dem Hochsauerlandkreis wurden insgesamt 35 Verstöße festgestellt. Auf der Landstraße 740 bei Schmallenberg-Lanfert wurden gleich acht schnelle Motorradfahrer angehalten. Vier Fahrer erwarten ein Fahrverbot. Der schnellste Kradfahrer an dieser Messstelle wurde mit 129 km/ gemessen. Bei erlaubten 70 km/h bedeutet das eine Überschreitung von fast 60 km/h. Insgesamt erhielten am Sonntag 14 Kradfahrer ein Fahrverbot. Zwei Fahrer mussten ein Verwarngeld bezahlen. Sie hatten an ihren Krädern technische Veränderungen vorgenommen. Bereits am Samstag wurden auf der Bundesstraße 7 in Rösenbeck drei besonders eilige Motorradfahrer angehalten. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h wurde mit 132, 136 und 138 km/h deutlich überschritten. Auch hier folgen Fahrverbote, dreistellige Bußgelder und Punkte in Flensburg. Wir freuen uns über jeden Motorradfahrer, der das Sauerland besucht und die Landschaft genießt. Das Sauerland ist aber keine Rennstrecke! Deshalb müssen Motorradfahrer auch weiterhin mit gezielte Kontrollen gegen Raser und technisch veränderte Kräder rechnen.

Ort
Veröffentlicht
02. Juli 2018, 10:10
Autor