Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Vier Tatverdächtige nach räuberischer Erpressung ermittelt/ Zwei Messer beschlagnahmt

(ots) - Vier Männer im Alter von 18 und 28 Jahren stehen im dringendem Tatverdacht einem 16-jährigen Jülicher seinen Rucksack samt Geldbörse und Handy, geraubt zu haben. Nach derzeitigem Ermittlungsstand sprachen die Täter ihr Opfer gegen 19 Uhr auf der Straße "Im Hasselt" an. Nach Angaben der Tatverdächtigen schulde der 16-Jährige einer Bekannten einen geringen Bargeldbetrag und nur deshalb, habe man den Rucksack als Pfand behalten. Die Ermittlungen zur Identität der angeblichen Freundin dauern noch an. Des Weiteren wurde bei der Durchsuchung der Tatverdächtigen ein Messer aufgefunden und beschlagnahmt. Während der Beschuldigtenbefragung verhielten sich die Tatverdächtigen gegenüber den Polizisten äußerst aggressiv und beleidigten die Beamten. Der Haupttäter ist bereits in der Vergangenheit aufgrund eines Raubdeliktes in Erscheinung getreten. Die intensiven Hintergrundermittlungen aufgrund der räuberischen Erpressung dauern zurzeit noch an. Dazu kommen nun noch die Verstöße gegen das Waffengesetz und die Beleidigungen.

Iris Wüster

Ort
Veröffentlicht
23. September 2014, 08:19
Autor