Sag uns, was los ist:

(ots) /- Um 16:20 Uhr befuhren gestern Nachmittag ein 53-Jähriger aus der Gemeinde Meißner und ein 25-Jähriger aus Jena mit ihren Pkws die B 27 aus Richtung Göttingen kommend. Nach Angaben des 25-Jährigen wäre dieser über einen Zeitraum von 10 Minuten von dem 53-Jährigen derart genötigt worden, dass ihm das Überholen ständig unmöglich gemacht worden wäre. Dadurch wäre er auch gefährdet worden. In der Gemarkung von Werleshausen soll es im Bereich Ludwigstein (kurz hinter der Ludwigsteinkurve) dann zu einem weiteren Überholversuch gekommen sein. Nach Aussage des 25-Jährigen beabsichtigte er (trotz Gegenverkehrs) zu überholen, was der vorausfahrende 53-Jährige wiederum versuchte zu verhindern. Der 25-Jährige gab an, einen Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Lkw nur dadurch verhindert zu haben, indem er "runterschaltete" und entsprechend beschleunigen konnte. Nach dem er den Pkw des 53-Jährigen überholt hatte, bremste der 25-Jährige nun seinen Pkw bis zum Stillstand ab, stieg aus und beabsichtigte den anderen Verkehrsteilnehmer auf sein Fehlverhalten aufmerksam zu machen. Da kein Gespräch zustande kam, ging er - so seine Aussage - zu seinem Pkw zurück, als er von dem anderen Pkw leicht erfasst wurde und stürzte. Hierbei zog er sich leichte Verletzungen zu. Der 53-Jährige sowie die Mitfahrer schilderten den ganzen Vorfall komplett anders, so das auch den 25-Jährigen eine Verkehrsstrafanzeige erwartet. Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich mit der Polizei in Witzenhausen unter 05542/93040 zu melden. Polizeidirektion Werra-Meißner, Pressestelle, KHK Künstler
mehr 
(ots) /- Am gestrigen Nachmittag wird in Witzenhausen, in der Straße "Vor der Schanze" ein Wohnungseinbruch gemeldet. Der Eigentümer stellte gegen 16:00 Uhr fest, dass die Rollos hochgeschoben und die Terrassentür aufgehebelt waren. Der zur dieser Zeit noch unbekannte Täter durchsuchte die Räumlichkeiten und entwendete Schmuck und etwas Bargeld. Insgesamt entstand ein Schaden von ca. 1500 EUR. Zeugen sahen zu diesem Zeitpunkt eine Person auf dem Grundstück und es gelang im Laufe des Nachmittags die Identität dieser Person zu klären. Um 20:28 Uhr wurde der Tatverdächtige gesehen, als er zu Fuß stadteinwärts unterwegs war. Die alarmierte Polizeistreife fahndete daraufhin im Stadtgebiet nach dem Tatverdächtigen, als gegen 21:10 Uhr ein Ladendieb im Herkules-Markt gemeldet wurde. Die Überprüfung ergab dann, dass es sich bei dem Ladendieb auch um die Person handelt, die am Nachmittag auf dem Grundstück gesehen wurde. Es erfolgte eine Sistierung zur Polizeistation. Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen in Witzenhausen wohnhaften 46-jährigen polizeibekannten Mann. Bei der Durchsuchung des Festgenommenen wurde zudem eine als Elektroschocker umgebaute und funktionstüchtige Taschenlampe aufgefunden und sichergestellt. Der Bereitschaftsstaatsanwalt ordnete eine Durchsuchung der Wohnräume des 46-jährigen an, die jedoch negativ verlief. Das Diebesgut aus dem Wohnungseinbruch konnte nicht aufgefunden werden. In die Ermittlungen wurde noch am gestrigen Abend die Kripo eingeschaltet. Der 46-jährige wurden in die Gewahrsamszellen nach Eschwege überführt; die weiteren Ermittlungen dauern an. Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler
mehr