Sag uns, was los ist:

(ots) Polizei Eschwege Verkehrsunfälle Ein Auffahrunfall ereignete sich am 06.02.20, um 15:35 Uhr in der Reichensächser Straße in Eschwege, stadteinwärts. Dabei hielt ein 61-jähriger PKW-Fahrer aus Eschwege an einer roten Ampel an der Kreuzung an, was der nachfolgende 20-jährige Fahrer, ebenfalls aus Eschwege, zu spät bemerkte und dadurch mit seinem PKW auffuhr. Es entstand ein Sachschaden von 2500 EUR. Am 07.02.20, gegen 03:18 Uhr kam es zu einem Unfall am Meißnerring in Eschwege. Ein unbekannter Fahrer befuhr den dortigen Wirtschaftsweg nach Oberhone. Im Bereich "Hinten im Loche" kam der PKW von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum, wodurch sich dieser überschlug und auf der rechten Fahrzeugseite zum Stehen kam. Die Person flüchtete zu Fuß und ließ den PKW, einen BMW mit Totalschaden, zurück. Der Sachschaden beträgt 5000 EUR. Die Ermittlungen hinsichtlich des Fahrers dauern an. Hinweise: 05651/9250 Polizei Sontra Verkehrsunfallflucht Nachträglich angezeigt wurde eine Unfallflucht vom 01.02.20, bei welcher ein Schaden von 2000 EUR entstand. Der Unfall ereignete sich in der Mittagszeit, zwischen 12:00-12:30 Uhr, auf dem LIDL-Markt-Parkplatz in Sontra. Das Auto, ein VW Touran, wurde vermutlich von einem Klein-Transporter o.ä. touchiert, wobei die linke hintere Tür beschädigt wurde. Hinweise: 05653/97660 Polizei Hessisch Lichtenau Verkehrsunfälle Bei einem Ausweichmanöver auf der L3228 von Quentel nach Fürstenhagen am 06.02.20, um 07:02 Uhr kam es zu einem Unfall mit Sachschaden. Ein 27-jähriger PKW-Fahrer aus Hessisch Lichtenau überholte einen LKW und übersah dabei den entgegenkommenden 21-jährigen PKW-Fahrer aus Hessisch Lichtenau. Um eine Kollision zu vermeiden, wich der 21-Jährige nach rechts aus und fuhr dadurch in den Straßengraben. Dabei wurde auch ein Leitpfosten beschädigt. Der 27-Jährige fuhr anschließend weiter, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Er meldete sich später selber bei der Polizei. Um 21:00 Uhr wurde gestern Abend festgestellt, dass an der B7 in Hessisch Lichtenau von einem unbekannten Fahrer ein Leitpfosten umgefahren wurde. Unmittelbar am Unfallort wurde ein Kennzeichen sichergestellt, welches einem braunen Mazda zugeordnet werden konnte; die Ermittlungen zum Fahrer dauern noch an. Der dadurch verursachte Schaden beträgt 150 EUR. Am 06.02.20 kam es um 17:51 in Großalmerode auf der Bundesstraße 451 zu einer Kollision mit einem Schaf, das von dem Pkw eines 83-Jährigen aus Waldkappel erfasst wurde. Zur Unfallzeit fuhr der 83-Jährige von Hundelshausen in Richtung Trubenhausen, als nach einer Kurve mehre Schafe auf der Straße standen. Trotz Vollbremsung kam es zum Zusammenstoß mit einem der Tiere. Schaden: 750 EUR. Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler/ R. Böhrer/ J. Ibold Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Werra-Meißner Niederhoner Str. 44 37268 Eschwege Pressestelle Telefon: 05651/925-123 E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/44151/4514120 OTS: Polizei Eschwege Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell
mehr