Sag uns, was los ist:

(ots) Polizei Hessisch Lichtenau Am gestrigen Dienstag wurde der Polizei in Hessisch Lichtenau ein Einbruchsdiebstahl in Wohnhaus gemeldet. Die betroffenen Hausbewohner aus Großalmerode stellten die Tat fest, als sie aus dem Urlaub zurückkehrten. Die Kripo in Eschwege hat jetzt die weiteren Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen. Zunächst nahm am Dienstagmittag die Polizei in Hessisch Lichtenau die ersten Ermittlungen auf. Demnach sind die unbekannten Einbrecher in der Zeit zwischen letzte Woche Donnerstag 11.00 Uhr und Dienstagvormittag 11.30 Uhr gewaltsam in das Wohnhaus in der Kasseler Straße in Großalmerode eingedrungen. Die Täter sind offenbar über ein Schlafzimmerfenster im Erdgeschoss in das Haus gelangt und haben in dem Gebäude dann mehrere Schränke und diverse Schubladen durchsucht. Nach ersten Erkenntnissen haben die Täter offenbar Schmuck und Wertgegenstände im Wert von mehreren tausend Euro erbeutet und zudem bei dem Einbruch nicht unerheblichen Sachschaden angerichtet. Die Kriminalpolizei in Eschwege bittet Zeugen, die zur Aufklärung des Falles beitragen können sich unter der Nummer 05651/925-0 zu melden. Polizeidirektion Werra-Meißner-Pressestelle-; POK Först Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Werra-Meißner Niederhoner Str. 44 37269 Eschwege Pressestelle Telefon: 05651/925-123 E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/44151/4472518 OTS: Polizei Eschwege Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell
mehr 
(ots) Polizei Eschwege Am Samstagnachmittag hat ein unbekannter Mann versucht, in ein Wohnhaus im Langenhainer Weg in Eschwege einzubrechen. Ein Hausbewohner bemerkte den Einbrecher, woraufhin dieser von seiner weiteren Tat abließ und die Flucht ergriff. Die Polizei sucht nun Zeugen, die Hinweise zu der flüchtigen Person geben können. Am späten Samstagnachmittag gegen 17.00 Uhr hat ein unbekannter Täter versucht, an der Rückseite des besagten Wohnhauses gewaltsam über eine Terrasse ins Haus zu gelangen. Der Mann hatte dazu die Glasscheibe der Terrassentür zum Teil eingeschlagen und zudem noch eine Fensterscheibe. Trotzdem gelangte der Täter nicht ins Haus. Ein 63-jähriger Hausbewohner, der im Obergeschoss auf den Einbruch aufmerksam wurde, bemerkte den Täter noch und sah, wie er auf einem Nachbargrundstück verschwand. Nach den Angaben des 63-jährigen Mannes soll es sich bei dem flüchtenden Täter um einen Mann handeln, der etwa zwischen 32 und 38 Jahre alt und ca. 175 cm groß sein soll. Der Täter hatte blonde bzw. rotblonde, kurze Haare, trug einen Vollbart und hatte einen leicht nach vorn gebeugten Gang. Zum Zeitpunkt der Tat war der Unbekannte mit einem stark abgetragenen, schäbigen roten Anorak und einer dunklen Hose bekleidet. Die Kriminalpolizei in Eschwege hat in dem Fall, bei dem durch den Einbruchsversuch 5000 Euro Sachschaden entstanden sind, die weiteren Ermittlungen übernommen und nimmt Hinweise unter der Nummer 05651/925-0 entgegen. Polizeidirektion Werra-Meißner-Pressestelle-; POK Först Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Werra-Meißner Niederhoner Str. 44 37269 Eschwege Pressestelle Telefon: 05651/925-123 E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/44151/4469906 OTS: Polizei Eschwege Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell
mehr