Sag uns, was los ist:

(ots) /- Wie mit Meldungen 1217 vom 16.08.2018 und 1364 vom 11.09.2018 berichtet, überfielen zum damaligen Zeitpunkt unbekannte Täter in der Mittagszeit des 16.08.2018 zwei Angestellte einer Firma für Zigarettenautomaten im Erlanger Stadtteil Eltersdorf. Nun konnte die Kriminalpolizei Erlangen fünf Tatverdächtige festnehmen. Die zwei Angestellten befüllten um kurz nach 12:00 Uhr einen Zigarettenautomaten vor einer Gaststätte in der Schießhausstraße, als sie von zwei maskierten Männern überfallen wurden. Während einer der beiden Täter einen der Angestellten körperlich angriff, ließ sich der andere unter Vorhalt einer Schusswaffe das in einer Tüte mitgeführte Bargeld aushändigen. Einer der beiden überfallenen Männer erlitt leichte Verletzungen und musste im Anschluss vor Ort medizinisch versorgt werden. Die beiden Täter flüchteten zunächst zu Fuß, stiegen aber in der Nähe des Tatorts in ein Taxi. Zudem hielt sich dort ein roter Pkw auf. Nach Zeugenangaben fuhr sowohl das Taxi als auch das rote Auto unmittelbar nach der Tat mit hoher Geschwindigkeit in unbekannte Richtung davon. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen der Polizei, in die auch ein Polizeihubschrauber eingebunden war, führten zunächst nicht zur Festnahme verdächtiger Personen. Das Fachkommissariat für Raubdelikte der Kriminalpolizei Erlangen übernahm die Sachbearbeitung. Nach intensiven Ermittlungen in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth sowie einem Zeugenhinweis erhärtete sich der Verdacht, dass sowohl der Taxifahrer als auch der rote Pkw in die Tat verwickelt gewesen waren. Wie die Ermittlungen zwischenzeitlich ergaben, wirkte eine Gruppe von fünf Männern (22, 24, 25, 27 und 30 Jahre alt) zusammen, die alle in dringendem Verdacht stehen, den Raubüberfall gemeinschaftlich begangen zu haben. Unter ihnen ist einer der Angestellten der Firma für Zigarettenautomaten. Auf Grund der Ermittlungsergebnisse erließ der Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Erlangen - auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth - Haftbefehl gegen alle fünf Männer wegen schweren Raubes. Die Tatverdächtigen konnten schließlich mit Unterstützung von Spezialkräften sowie Beamten der Polizeiinspektion Erlangen-Stadt festgenommen werden. Alle Männer befinden sich zwischenzeitlich in Untersuchungshaft. Für weitere Auskünfte im Laufe des Ermittlungsverfahrens steht die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth zur Verfügung. Alexandra Federl /gh
mehr 
(ots) /- Wie mit Meldung 1217 vom 16.08.2018 berichtet, überfielen unbekannte Täter in der Mittagszeit des 16.08.2018 zwei Angestellte einer Firma für Zigarettenautomaten im Erlanger Stadtteil Eltersdorf. Nun wurde eine Belohnung zur Ergreifung der Täter ausgelobt. Die zwei Angestellten befüllten um kurz nach 12:00 Uhr einen Zigarettenautomaten vor einer Gaststätte in der Schießhausstraße, als sie von zwei maskierten Männern überfallen wurden. Während einer der beiden Täter einen der Angestellten körperlich angriff, ließ sich der andere unter Vorhalt einer Schusswaffe das in einer Tüte mitgeführte Bargeld aushändigen. Einer der beiden überfallenen Männer erlitt leichte Verletzungen und musste im Anschluss vor Ort medizinisch versorgt werden. Die beiden Täter flüchteten zunächst zu Fuß, sollen aber nach Zeugenangaben in unmittelbarer Nähe des Tatorts in ein Taxi gestiegen sein. Außerdem sollen die Insassen eines roten Pkw mit Stufenheck mit dem Überfall in Verbindung stehen. Sowohl das Taxi als auch das rote Fahrzeug fuhren nach der Tat mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Kreuzsteinstraße davon. Nach bisherigem Ermittlungsstand parkte der rote Pkw im Zeitraum zwischen 11:00 Uhr und 12:00 Uhr entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung vor dem Eingang des Friedhofs in Eltersdorf. Dort sollen zwei Fahrradfahrer Kontakt zu den Pkw-Insassen gehabt haben. Täterbeschreibung: Zwei Männer, beide ca. 180-190 cm groß, normale Figur, schwarz gekleidet, trugen während des Überfalls schwarze Sturmhauben. Einer der beiden Täter führte eine silberfarbene Schusswaffe mit. Sie flüchteten mit Bargeld in einer lilafarbenen Alditüte. Das Fachkommissariat für Raubdelikte der Kriminalpolizei Erlangen ist mit den Ermittlungen betraut und bittet nochmals um Hinweise aus der Bevölkerung. Insbesondere die beiden Fahrradfahrer, die Kontakt zu den Insassen des roten Autos hatten, oder Zeugen, die Hinweise zu den Tätern, zu den beiden Radfahrern oder zum Taxifahrer geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 ist rund um die Uhr ein Hinweistelefon geschaltet. Für die Mitwirkung von Privatpersonen bei der Aufklärung des Falles hat das Bayerische Landeskriminalamt eine Belohnung von 3.000,00 EUR ausgesetzt. Sie gilt für Hinweise, die zur Aufklärung der Tat oder Ergreifung des Täters führen, wobei darauf hingewiesen wird, dass die Belohnung nur unter Ausschluss des Rechtsweges zuerkannt und verteilt wird. Sie ist ausschließlich für Privatpersonen und nicht für Beamte, zu deren Berufspflicht die Verfolgung strafbarer Handlungen gehört, bestimmt. Alexandra Federl/n
mehr