Sag uns, was los ist:

(ots) Am Mittwochmorgen (18.12.2019) trat ein Exhibitionist im Erlanger Stadtgebiet auf. Die Kriminalpolizei Erlangen bittet um Hinweise zur Identität des Täters. Zwei Schülerinnen befanden sich zwischen 06:30 Uhr und 07:00 Uhr an der Bushaltestelle "Am Röthelheimbad", als der unbekannte Täter zunächst an ihnen vorbeilief. Kurz darauf kehrte der Mann zurück und zeigte sich den Mädchen gegenüber in schamverletzender Weise. Täterbeschreibung: Etwa 40 Jahre alt, ca. 170 cm groß, braune Haare, Halbglatze, dünne bis hagere Statur, trug eine dunkle Hose. Bei der Oberbekleidung gehen die Beschreibungen, von weißer Sweatshirt-Jacke mit Tattoomuster bis zu einer schwarz-gelben Jacke, auseinander. Das Fachkommissariat der Kriminalpolizei Erlangen hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, welche Hinweise zur Identität des beschriebenen Verdächtigen machen können oder diesen ebenfalls gesehen haben, werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Hinweise werden unter der Rufnummer 0911 2112-3333 entgegengenommen. Michael Hetzner/n Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025 Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025 Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025 Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: +49 (0)911 2112 1553 Telefax: +49 (0)911 2112 1525 Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6013/4473618 OTS: Polizeipräsidium Mittelfranken Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell
mehr 
(ots) In der Nacht von Samstag auf Sonntag (30.11./01.12.2019) nahmen Beamte der Polizeiinspektion Erlangen-Stadt einen 33-jährigen Mann fest. Er hatte zuvor in der Erlanger Innenstadt rechte Parolen gegrölt. Kurz nach 00:15 Uhr teilten Zeugen einen offensichtlich betrunkenen Mann mit, der in der Hauptstraße "Sieg Heil" gegrölt haben soll. Die Polizeibeamten trafen den 33-Jährigen an und nahmen den deutlich alkoholisierten Mann vorläufig fest. Das Fachkommissariat der Kriminalpolizei Erlangen übernahm die Ermittlungen in dem Fall. Der Mann muss sich nun wegen des Verdachts des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen verantworten. Michael Hetzner/n Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025 Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025 Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025 Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: +49 (0)911 2112 1553 Telefax: +49 (0)911 2112 1525 Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6013/4455769 OTS: Polizeipräsidium Mittelfranken Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell
mehr