Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

(744) Kupferkabel entwendet - Zeugen gesucht

(ots) - Über die vergangenen Osterfeiertage wurden zwei Baustellen im Stadtgebiet Erlangen von bislang unbekannten Tätern aufgesucht. In beiden Fällen fehlen größere Mengen Kupferkabel.

Jeweils im Zeitraum von 21.04.2011 abends bis 26.04.2011 morgens gelangten der oder die Täter in die mit Bauzäunen abgetrennten Bereiche der Baustellen.

Auf dem Universitätsgelände in der Erwin-Rommel-Straße wurde Kupferkabel von einer Rolle abgerollt sowie bereits verlegte Kabel abgeschnitten. Insgesamt fehlen hier ca. 60 Meter im Gesamtwert von ca. 1000 Euro. Erst wenige Tage zuvor, in der Nacht vom 18. auf 19.04.2011, wurden an der gleichen Örtlichkeit ca. 90 Meter Kabel entwendet. Auch hier konnten die Täter bislang unerkannt entkommen.

Einen noch größeren Entwendungsschaden verzeichnet eine Baustelle in der Jenaer Straße. Dort wurde zunächst der Stromkasten des städtischen Betreibers aufgehebelt und die geschalteten Stromkreise außer Kraft gesetzt. Entfernt wurden mehrere Kupferstarkstromkabel mit einer Gesamtlänge von ca. 180 Meter. Der Gesamtentwendungsschaden hier beträgt ca. 11.000 Euro.

An beiden Örtlichkeiten hat das Fachkommissariat der Erlanger Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen und fragt: Wer hat in den Osterfeiertagen an den oben genannten Baustellen verdächtige Personen oder Fahrzeuge wahrgenommen? Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911/2112-3333 entgegen.

Michael Sporrer/hu

Ort
Veröffentlicht
27. April 2011, 10:53
Autor