Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Wohnungseinbruch - Erkrath - 1112186

(ots) - In ein Reihenhaus am Uhlandweg brachen unbekannte Täter am 21. Dezember, zwischen 14.25 und 15.45 Uhr, ein. Durch den Gartenbereich näherten sie sich der rückwärtigen Hausseite und der dortigen Terrassenschiebetür, die sie aufhebelten. Anschließend wurde das Gebäude betreten und delikttypisch durchsucht. Dabei fanden und entwendeten die Einbrecher Schmuck und Geld.

Hinweise an 02104/ 982 - 6450.

Aus gegebenem Anlass weisen wir hier wiederholt auf die kriminalpräventive Aktion "Riegel vor - gemeinsam aktiv gegen Wohnungseinbruch" hin:

Mit der Kampagne "Riegel vor” ( www.riegelvor.nrw.de ) gegen den Wohnungseinbruch reagiert die Polizei NRW auf die bundesweit steigenden Zahlen beim Einbruch. So mussten im Kreis Mettmann mit 1512 ( mit einer Schadenssumme von mehr als 5 Millionen Euro ) mehr als 50 Prozent Straftaten mehr registriert werden, als im Vorjahr ( 2009 ). Neben zum Teil erheblichen materiellen Schäden sind oft auch dauerhafte psychische Belastungen vieler Opfer die schlimmen Folgen solcher Taten. Und die Anzahl der Fälle steigt scheinbar weiter. Wir wollen nicht, dass Sie Opfer werden und möchten daher gemeinsam mit Ihnen dem Einbrecher einen Riegel vorschieben !

Hinweise von Ihnen zu verdächtigen Personen, Fahrzeugen oder andere Beobachtungen sind für uns wichtig. Die Chancen Einbrüche zu verhindern oder Einbrüche aufzuklären und die Täter fest zu nehmen, steigen mit der Zahl Ihrer Hinweise.

Ihr Haus oder Ihre Wohnung soll es Einbrechern nicht leicht machen. Ein guter Einbruchschutz ist oft preiswerter als man denkt. Nutzen Sie Sicherheitseinrichtungen, verhalten Sie sich sicherheitsbewusst, lassen Sie sich von uns beraten.

Ihr Beitrag zum Schutz gegen Einbrecher ist unverzichtbar!

Auf gute Nachbarschaft ! Achten Sie auf unbekannte Personen und/oder auf verdächtige Situationen "nebenan".

Alarmieren Sie in Verdachtsfällen sofort die Polizei über Notruf 110, per Notfallfax oder 0800 - GIB ACHT (442 2248)

Lassen Sie sich von Ihrer Polizei beraten. Informationen zur Sicherung Ihres Hauses oder Ihrer Wohnung und über geeignete Wertbehältnisse erhalten Sie bei Ihrer kriminalpolizeilichen Beratungsstelle des Kreises Mettmann - Telefon 02104 / 982 - 7500 - . Diese informiert Sie auch über Hersteller von geprüften und zertifizierten Einbruch hemmenden Produkten sowie örtliche Unternehmen, die Sicherungstechnik fachgerecht einbauen können.

Ort
Veröffentlicht
22. Dezember 2011, 10:37