Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Einfamilienhaus nach Küchenbrand unbewohnbar - Erkrath - 1909162

whatsapp shareWhatsApp

(ots)

Wie die Feuerwehr Erkrath in eigener Pressemitteilung / ots (https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116243/4386639 / auch als PDF in Anlage) noch am selben Tag und unter gleicher Überschrift berichtete, kam es am Donnerstagabend des 26.09.2019, um 18.41 Uhr zu einem Küchenbrand im Erkrather Ortsteil Unterfeldhaus. Nachbarn eines Einfamilienhauses auf der Georg-Büchner-Straße hörten zu dieser Zeit den Alarmton eines Heimrauchmelders und stellten beim Nachsehen auch tatsächlich eine Rauchentwicklung fest. Sie verschafften sich umgehend Zugang zum betroffenen Haus und konnten den 85-jährigen Eigentümer gerade noch rechtzeitig aus dem völlig verrauchten Gebäude führen, sodass dieser unverletzt blieb.

Die schnell eingetroffene Erkrather Feuerwehr konnte den Brand im Herdbereich der Küche sehr schnell löschen. Danach wurde das Gebäude intensiv belüftet. Doch aufgrund der beim Brand entstandenen Rauchgase und Rußablagerungen bleibt das Haus jedoch bis zu einer entsprechenden Reinigung unbewohnbar. Der Hausbewohner konnte bei Verwandten unterkommen.

Nach dem Stand erster polizeilicher Ermittlungen entstand das Feuer mit großer Wahrscheinlichkeit in Folge einer Fehlbedienung des Küchenherdes Dieser entzündete in einem unbeobachteten Augenblick auf dem Kochfeld befindliches Material, welches den Küchenbrand auslöste. Die gesamte Küche wurde beim anschließenden Brand erheblich beschädigt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf mindestens 15.000,- Euro.

Ort
Veröffentlicht
27. September 2019, 06:02
Autor
whatsapp shareWhatsApp