Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Bundespolizei warnt vor der Einfuhr von Pyrotechnik aus Polen und Tschechien

(ots) - Alljährlich zum Jahresende registriert die Bundespolizei an den Grenzen zu Polen und Tschechien eine zunehmende Einfuhr von Feuerwerks- und Knallkörpern aus diesen Ländern in die Bundesrepublik Deutschland. Diese Pyrotechnik, z.B. Marken wie "La Bomba", "Thunder Match" oder "Color Salute", ist äußerst gefährlich und deren Gebrauch mit extremen Risiken verbunden. Mangelhafte Verarbeitung und die Verwendung von Industriesprengstoff können selbst bei korrekter Anwendung zu schwersten Verletzungen führen. Der Gesetzgeber hat aus diesem Grund die Einfuhr nicht zugelassener Feuerwerkskörper unter Strafe gestellt. Personen, welche diese Feuerwerkskörper nach Deutschland einführen, erfüllen den Straftatbestand nach § 40 Sprengstoffgesetz, der Freiheitsstrafen von bis zu drei Jahren oder Geldstrafen als Sanktionen vorsieht. Auch die Bundespolizei leitet bei entsprechenden Feststellungen ein Strafverfahren ein. In Deutschland sind nur Feuerwerkskörper erlaubt, die durch die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) zugelassen wurden. Diese verfügen über ein entsprechendes Zulassungszeichen (z.B. BAM - P II - 1912 oder CE- Zeichen) und Gebrauchshinweise in deutscher Sprache.

Ort
Veröffentlicht
09. November 2012, 12:28
Autor