Sag uns, was los ist:

D-Junioren der Germania Gastgeber des FVM-Pokals Talentsuche für die neue Saison (WK) Letztes Jahr im Oktober gewannen die D-Junioren des SC Germania Erftstadt-Lechenich den Kreispokal im Fußballkreis Euskirchen und qualifizierten sich durch den Titelgewinn für die Pokalrunde auf Verbandsebene. Als der Fußball-Verband Mittelrhein (FVM) im Anschluss auf die Suche nach Ausrichtern der Qualifikationsturniere zum "ARAG-Pokal" ging, bewarb sich die Germania und erhielt den Zuschlag für das Turnier der Gruppe 3, das am Mittwoch, 1. Mai 2019 im Hennes-Weisweiler-Sportpark ausgetragen wurde. Die D-Junioren der Germania, trainiert von Mario Döhr, die in der Sonderliga Nord im Kreis Euskirchen spielen, gingen als klarer Außenseiter in die Gruppe, in der zudem der FC Wegberg-Beeck (Mittelrheinliga), der SC West Köln (Mittelrheinliga) und der SV Weiden (Sonderstaffel Rhein-Erft) hochkärätige Gegner mit dabei waren. Sieger des Turniers wurde das Team SV Weiden, die als Sonderligist wirklich den besten Fußball gespielt hatten und zu recht das Quali-Turnier gewannen. West Köln hat auch sensationell gut gespielt, Wegberg und die junge Germania-Kids haben sich ebenfalls sehr gut verkauft. Immer talentierter Zuwachs gesucht Der SC Germania Erftstadt-Lechenich ist derzeit für annähernd 240 Kinder und Jugendliche die sportliche Heimat in Erftstadt. Auf der Hennes-Weisweiler-Sportanlage in Lechenich trainieren die Kinder und Heranwachsenden in 13 Mannschaften. Die Mannschaften ab der F-Jugend stellen sich dem sportlichen Wettbewerb im Fußballkreis Euskirchen und kämpfen hier regelmäßig um Spitzenpositionen in den Staffeln. Mit unserer A-Jugend, den Teams der C sowie D1 und D2 ist die Germania in den Sonderligen des Fußballkreises unterwegs. Für die kommende Spielzeit sucht die Jugendabteilung der Germania talentierte Neuzugänge aller Jahrgänge. Ein Probetraining kann grundsätzlich während der regulären Trainingseinheiten stattfinden. Bitte beachten: Spieler, die derzeit bei einem anderen Verein aktiv sind, benötigen für das Training eine Genehmigung bzw. Bescheinigung ihres Vereins. Bei Fragen stehen folgende Ansprechpartner zur Verfügung: Christian Schmidt - Jugemdleiter A- bis D-Jugend (01575 7781504) Thomas Schwarz - Jugendleiter E-Jugend bis Minis (0179 6861473) oder Oliver Howald - Sportlicher Leiter Jugend (0172 3255509)
mehr 
Germanias Erste auf dem Weg nach oben 10 Punkte aus dem letzten 6 Spielen (WK) Seit Anfang April ist die 1. Mannschaft des SC Germania Erftstadt-Lechenich ungeschlagen! Aus den letzten 6 Spielen holte man bei 4 Unentschieden gegen Nierfeld, Walheim und in Brauweiler sowie gegen die Bergheimer Hilal Maroc ein hohes 8:1. In diesem Aufwind ging es dann in Schafhausen weiter und nach einer 2:0 Führung ging man mit einem 3:2 Sieg nach Hause. Das verschaffte den Germania-Kichern und ihrem Trainer Paul Esser nun was Luft nach im Abstiegskampf. Auszug aus dem Spiel Erftstadt - Nierfeld 1:1 Lechenicher überzeugen trotz Punkteteilung Am sonnigen Sonntagnachmittag empfing die Elf von Paul Esser den Lokalrivalen aus Nierfeld um Trainer Achim Züll im heimischen Hennes-Weisweiler-Sportpark. Die äußeren Bedingungen waren fast optimal, ebenso wie Esser seine Mannschaft auf die Gäste aus der Eifel einstellte. Über die gesamte Spieldauer zeigte sich die Germania etwas kreativer und spielfreudiger als Nierfeld, sollten am Ende die Punkte aber doch geteilt werden. Das Spiel stand dabei ganz im Zeichen des Abstiegskampfes: Beide Mannschaften rangieren am unteren Tabellenende und wollen sich jeden Punkt zum Klassenerhalt mitnehmen - gerade die direkten Duelle gegen Tabellennachbarn sind dabei heiß umkämpft. Obwohl die Germania besser in die Partie startete waren es die Nierfelder, die in der 28. Minute nach einer Flut von Eckbällen durch Dominik Spies in Führung gingen. Die Germania schaffte es in drei Eckbällen dabei nicht, die Situation zu klären. Im Verlaufe der ersten Halbzeit bot sich ein ähnliches Bild: Die Germania rannte an, angeführt von einem starken Pascal Schiffer und Patrick Bonsch (eingewechselt für den verletzten Sebastian Kaiser), schaffte es jedoch erst in der 43. Minute, den verdienten Ausgleich zu erzielen; nach einer Ecke konnte Nierfelds Andreas Weiler den Ball nur ins eigene Netz abwehren. Am letzten Sonntag holte Essers Truppe dann wenn auch spätes 1:1 Unentschieden gegen den in der Tabelle besser stehen 1. FC Düren.
mehr