Sag uns, was los ist:

Das diesjährige Herbstfest wird ganz im Zeichen des 20-jährigen Bestehens des Umweltzentrums und des Trägervereins Umweltnetzwerk Erftstadt e. V. stehen. Die Schirmherrschaft für dieses Jubiläumsfest hat die NRW-Umweltministerin Frau Ursula Heinen-Esser übernommen. An diesem Tag bieten die Stadt Erftstadt und zahlreiche Vereine, die dem Trägerverein angehören, etwas Besonderes: Im naturnahen Ambiente des Umwelt- und Naturparkzentrums im Friesheimer Busch können Sie einen Tag lang die Seele baumeln lassen und Einiges erleben.   Wie immer gibt es ein vielfältiges Mitmachangebot, Groß und Klein können selbst aktiv sein: zum Beispiel beim Pressen von Apfelsaft, Stockbrotbacken, Töpfern, Holzdrechseln, Experimentieren und Spielen. Imbiss-, Verkaufs- und Probierstände bieten Kulinarisches aus der Region und fair gehandelte Produkte an. Bei Kaffee, leckerem Kuchen, Reibekuchen, Würstchen und Apfelsaft oder Bier kann man ins Gespräch mit den Erzeugern kommen. Honig, alte Obstsorten, heimische Pflanzen als Bienenweide und Nistkästen für den eigenen Garten, etc. bereichern das Angebot. An den Ständen der Umweltschutz- und sozial engagierten Verbände kann man viel über deren Arbeit erfahren und auch Produkte ihrer Partner aus wirtschaftlich benachteiligten Regionen erwerben, um diese zu stärken und zu unterstützen. So wird der Weltladen aus Lechenich, anlässlich der ‚Fairen Woche‘ eine breite Palette fair gehandelter Waren anbieten und das Jahresthema ‚Gemeinsam für ein gutes Klima‘ aufgreifen. Der Landesbetrieb Wald und Holz stellt das ‚Infomobil Holz‘ aus Nettersheim vor; die LEADER-Region Zülpicher Börde präsentiert ihre Projekte, die Sternenfreunde Erftstadt, der Naturschutzbund (NABU) und die Landschaftspflegestation, die Biologische Station Bonn-Rhein-Erft, die Imker aus der Region, das Gemeinwohlzentrum HELIOS, der Hegering Erftstadt und die Kreisjägerschaft, der BUND und viele andere Umweltgruppen  informieren anschaulich über ihre Aktivitäten. Um 14:00 Uhr wird als Höhepunkt die Enthüllung des Umweltwegweisers mit einem Grußwort der Schirmherrin sein. Die Veranstaltung findet statt am 30. September 2018 von 10:00 bis 16:00 Uhr im Umwelt- und Naturparkzentrum im Friesheimer Busch in 50374 Erftstadt-Friesheim, Friesheimer Busch 1 statt und ist wie immer kostenfrei, Parkplätze sind ausreichend vorhanden, eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.   Weiter Infos erhalten Sie unter: www.umweltzentrum-erftstadt.de
mehr 
Wann und warum entstand die Waldschule im Umweltzentrum Erftstadt? Welche Ambition hat die Waldschule heute? Der Referent Herr Michael Melchert, seit über 25 Jahren Jäger und in der Waldschule aktiv, erläutert die Möglichkeiten der Lerninhalte. Dabei soll die Steigerung des Verständnisses und der Akzeptanz für den Umwelt- und Naturschutz in der Bevölkerung geweckt werden. Im Anschluss an diesen Vortrag erklärt Herr Ulrich Lober als Referent für das Bläsercorps Erftstadt die Entstehung der Jagdmusik und der Jagdhornsignale, sowie die Bedeutung von Brauchtum und Kulturpflege. Der Zuhörer nimmt eine vertiefende Information zur Bedeutung der Jagdmusik mit. Es wird im Vortrag dargestellt, warum Brauchtum und Kulturpflege bis heute von besonderer Bedeutung sind. Ferner wird die Funktion der Hörner erläutert und mit einigen musikalischen Beispielen die besondere Wirkung dargestellt. Hans-Ulrich Lober. Mitglied im Jagdhornbläsercorps Erftstadt seit 18 Jahren und seit 26. März 2009 Leiter des Corps. Hans-Ulrich Lober ist auch seit über 20 Jahren Jäger und hat so über das jagdliche Brauchtum die Verbindung zum Jagdhornblasen gefunden. Die Veranstaltung findet am 11. Oktober 2018 um 19:00 Uhr im Umwelt- und Naturparkzentrum „Friesheimer Busch“ in 50374 Erftstadt-Friesheim, Friesheimer Busch 1 statt und ist wie immer kostenfrei, Parkplätze sind ausreichend vorhanden, eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Der Veranstalter ist der Hegering Erftstadt, das Bläsercorps Erftstadt und das Umweltnetzwerk. Weitere Infos unter www.umweltzentrum-erftstadt.de
mehr