Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Nicht nur Jeck zur Karnevalszick

whatsapp shareWhatsApp

Nicht nur Jeck zur Karnevalszick

Wir holen das Kölsche Feeling zum Auftakt des Sommers nach Erftstadt. Zusammen mit den KTV Stäänefleejer aus Liblar singe und fiere meer mit den Bands Lupo und Kasalla! Seien Sie am 5. Mai 2018 im Anneliese Geske Musikund Kulturhaus dabei und erleben Sie die beiden Bands in einer ganz besonderen Atmosphäre und so hautnah wie sonst selten! Los geht das Ganze um 18.00 Uhr und Karten können über kölnticket.de erworben werden.

Einem (TV-)Millionenpublikum mag der rheinische Kraftausdruck "Kasalla" (= Ärger, Krawall) erstmals im Programm von RTL in seiner ganzen Pracht aus dem Munde des mitteilungsfreudigen Ex-Fußball- Profis Thorsten Legat im Dickicht des australischen Urwalds zu Ohren gekommen sein. Für Musikfans landauf, flussab ist die seit Jahren erste und einzige Begriffs-Assoziation: Kölns beliebteste und erfolgreichste Mundart-Band. Ein Status, den

Kasalla sechs Jahre nach ihrer Gründung mittlerweile unangefochten einnehmen. Die spektakuläre Leistung kommt dabei einem musikalischen Durchmarsch von der Kreisklasse in die Champions League gleich - denn was außerhalb der Dommetropole kaum einem Musikinteressierten bekannt ist: die musikalische Konkurrenz ist in Köln weit größer und intensiver als in jeder anderen deutschen Großstadt.

"Mer han et em Bloot" hieß die Debut-CD (2014) der jungen Band Lupo und dieses Motto leben die fünf Kölner Jungs auf der Bühne.

Sie stecken das Publikum an mit ihrer Spielfreude und transportieren junge Themen in der Kölschen Sprache. Die Gruppe überzeugt durch ihren individuellen Sound und schafft es gekonnt, viele verschiedene Musikrichtungen zu einem ganz eigenen Stil zu verbinden, der vor allem durch die Instrumente Geige und Posaune geprägt wird.

Ort
Veröffentlicht
04. Mai 2018, 07:32
Autor
whatsapp shareWhatsApp

KOMMENTARE

Melde dich an, um dich zu beteiligen. Du hast noch kein Konto? Registriere dich jetzt!