Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Autofahrer geschlagen und beraubt

(ots) - Am Sonntagnachmittag (09. Mai) geriet ein

47-jähriger Autofahrer mit einem unbekannten Motorrollerfahrer auf

einem Feldweg in Streit. Der Rollerfahrer schlug dem 47-Jährigen ins

Gesicht und entriss ihm das Mobilfunktelefon.

Der Autofahrer wollte von Liblar über Blessem nach Dirmerzheim. Er

bog von der in Blessem gesperrten Radmacherstraße an der Burg Blessem

auf einen Feldweg ab. Vor ihm fuhr ein Rollerfahrer mit Anhänger.

Damit dieser Platz macht, hupte der 47-Jährige. Der Rollerfahrer

hielt an und ging zu dem Autofahrer. Durch die offene Fahrzeugscheibe

schlug er dem 47-Jährigen ins Gesicht und fragte ihn, warum er hupt.

Als der Autofahrer mit seinem Mobilfunktelefon die Polizei

verständigen wollte, entriss ihm der Rollerfahrer das Telefon. Dabei

verletzte sich der Autofahrer leicht. Der Rollerfahrer drohte dem

Autofahrer an, seinen Hund vom Anhänger zu holen und auf diesen zu

hetzen. Anschließend setzte er sich auf seinen Roller und fuhr davon.

Sein Opfer folgte ihm bis zum Erftuferweg. Dort verständigte der

Autofahrer über das Mobilfunktelefon eines 41-jährigen Zeugen die

Polizei. Der Täter konnte flüchten. Das Opfer fand sein

Mobilfunktelefon in der Nähe des Tatortes wieder.

Der Täter ist zirka 50 Jahre alt, um die 180 Zentimeter groß und

120 Kilogramm schwer. Er trug eine schwarze Weste und eine schwarze

Halbschale als Helm. Sein Roller ist silbern und schwarz. Auf dem

weißen Hänger befinden sich Schäferhundabziehbilder.

Zeugen, die Hinweise geben können, wenden sich bitte an das

Regionalkommissariat Kerpen unter der Telefonnummer 02233/ 520.

Ort
Veröffentlicht
10. Mai 2010, 10:38
Autor
Unserort Redaktion