Sag uns, was los ist:

Familienduell im Familienturnier #### Das Endspiel des TSV-Tischtennisturniers machte Familie Schäfer unter sich aus Zum fünften Mal fand sich die Ründerother Tischtennisjugend mit Anhang zum Familienturnier in den Sporthallen des Aggertal-Gymnasiums ein. Bei diesem traditionell vor Weihnachten veranstalteten Turnier bildet immer ein Jugendlicher mit einem Elternteil oder Verwandten eine Zweiermannschaft, wobei der Partner des Jugendlichen kein aktiver Tischtennisspieler ist. Dieses Jahr gingen neun Paarungen an den Start und lieferten sich teilweise sehr spannende Kämpfe. Besonders die Eltern waren sehr engagiert. Gespielt wurde zunächst in Gruppen jeder gegen jeden, danach im K.o. System bis zum Endspiel. Dieses machte dem Namen "Familienturnier" alle Ehre, denn es war ein reines Familienduell: Sebastian Schäfer trat mit seiner Mutter gegen Bruder Tobias Schäfer und seinen Vater an. Am Ende gewannen Mutter und Sohn denkbar knapp mit 3:2. Nach der Siegerehrung überreichte die Tischtennisabteilung den Aktiven und den weiblichen Zuschauern Weihnachtspäckchen. Zum Abschluss der Veranstaltung gab es einen kleinen Wermutstropfen: Abteilungsleiter Karl-Eugen Schmidt teilte mit, dass er nach 65 Jahren Tischtennis im TSV Ründeroth und im Alter von fast 80 Jahren aus persönlichen und gesundheitlichen Gründen die Abteilungsleitung zum Jahresende an Jürgen Seggelke übergibt. Schmidt bleibt der Abteilung aber weiter als Kassenwart erhalten. Sinn des Familienturniers ist es, den Eltern und Verwandten zu vermitteln, wie, wo und mit wem ihre Kinder jede Woche trainieren. Auch die Jugendlichen freuen sich über das sportliche und gesellige Zusammentreffen außerhalb der Meisterschaften und des normalen Trainingsbetriebs.
mehr