Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Emsdetten, Nachtrag zum tödlichen Verekhrsunfall

(ots) - Nachtrag:

Die polizeilichen Ermittlungen nach dem tödlichen Verkehrsunfall auf der Borghorster Straße/Taubenstraße am 30. Oktober dauern weiterhin an. Die Polizei hat inzwischen verschiedene Unfallzeugen vernommen. Es werden jedoch noch weitere Zeugen gesucht. Insbesondere wird der Fahrer eines weißen VW Transporters (Bulli), mit diversen Aufschriften, gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzten. Der Bulli fuhr hinter dem Unfall-LKW. Der Fahrer hatte sofort angehalten und telefoniert. Zeugen, besonders der Bulli-Fahrer, melden sich bitte unter der Telefon 02572/9306-4415 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.

Mitteilung vom 30.10.2012:

Bei einem Verkehrsunfall auf der Borghorster Straße ist am Dienstag (30. Oktober) eine 49-jährige Frau aus Emsdetten tödlich verletzt worden. Sie fuhr gegen 11.50 Uhr mit ihrem Fahrrad stadteinwärts und wollte die Taubensteraße im Kreuzungsbereich überqueren. Gleichzeitig bog ein 66-jähriger LKW-Fahrer aus Steinfurt mit seinem Müllfahrzeug nach rechts in die Taubenstraße ab. Die Radfahrerin geriet unter das Fahrzeug. Die Frau erlitt so schwere Verletzungen, dass sie noch an der Unfallstelle verstarb. Zur Unfallaufnahme wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Die Unfallstelle ist zur Zeit gesperrt und der Verkehr wird weiträumig abgeleitet. Über die Aufhebung der Sperrmaßnahmen wird nachberichtet.

Ort
Veröffentlicht
08. November 2012, 15:19
Autor
Rautenberg Media Redaktion