Sag uns, was los ist:

Bundespolizei beschlagnahmt 600 Gramm Marihuana und 5000 Euro Bargeld

(ots) - Am 8. November 2011 um 00:45 Uhr überprüfte die Bundespolizei auf einem parallel zur Bundesautobahn A 3 verlaufenden Feldweg einen 26-jährigen Deutschen und einen 21-jährigen Türken in einem Personenkraftwagen der Marke VW Golf mit Borkener Zulassung. Das Fahrzeug begegnete dem Streifenwagen auf dem Feldhausener Weg in der Ortschaft Emmerich/Elten. Nachdem der Personenkraftwagen am Dienstwagen vorbeigefahren war wendete der Streifenwagen, um das Fahrzeug und deren Insassen zu kontrollieren. Der Fahrer des VW Golf hielt daraufhin auf Höhe der Einfahrt zum Rastplatz Elten kurz an. Die Beamten konnten erkennen, dass der Beifahrer ausstieg und einen Gegenstand neben der Fahrbahn in den Grünstreifen warf. Im Anschluss setzen beide Personen ihre Fahrt fort. Das Fahrzeug konnte erst nach ca. einem Kilometer durch die Streifenwagenbesatzung angehalten werden. Zuvor reagierte der Fahrer auf die gegebenen Anhaltezeichen nicht und setze seine Fahrt unvermindert fort. Auf Nachfragen der Polizeibeamten bezüglich des Anhaltens an der Einfahrt zum Rastplatz Elten gaben die Personen gegenüber den Beamten an, dass sie dort weder gestoppt noch etwas aus dem Fahrzeug geworfen hätten. Eine zweite hinzugezogene Streife fand daraufhin bei der Absuche des Grünstreifens eine Plastiktüte mit insgesamt 600 Gramm Marihuana. Des Weiteren konnte im Handschuhfach Bargeld in Höhe von 5000 Euro, gestückelt in 50, 20, 10 und 5 Euroscheinen sichergestellt werden. Die Bundespolizei leitete ein Strafverfahren wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz ein. Das Rauschgift sowie das Bargeld wurde an das Zollfahndungsamt Essen, Dienstsitz Kleve übergeben.

Ort
Veröffentlicht
09. November 2011, 10:53