Sag uns, was los ist:

Aktionstag der Polizei Kleve / Verkehrsdienst kontrollierte insbesondere Motorradfahrer

(ots) /- Am Sonntag (17. Juni 2018) führte die Polizei im Kreis Kleve einen Aktionstag im Rahmen der landesweiten Kontrollaktion von Motorradfahrern durch. Der Verkehrsdienst kontrollierte zwischen 9 und 17 Uhr an mehreren Stellen insbesondere Motorradfahrer.

Bislang verletzten sich in diesem Jahr im Kreis Kleve bei Verkehrsunfällen 48 Motorradfahrer leicht und 14 schwer. Ein Motorradfahrer verstarb bei einem Unfall.

Insgesamt waren 164 Fahrzeuge zu schnell (28 Ordnungswidrigkeitenanzeigen und 136 Verwarngelder). Davon waren 34 Motorradfahrer zu schnell (15 Ordnungswidrigkeitenanzeigen und 19 Verwarngelder). Sechs Motorradfahrer und drei Autofahrer erwarten ein Fahrverbot.

Ein Motorradfahrer aus Oberhausen wurde in Rees auf der Deichstraße mit einer Geschwindigkeit von 150km/h bei einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 70km/h gemessen. Hier verstarb am 2. Juli 2017 ein Motorradfahrer, als er bei überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle verlor und mit einem entgegenkommenden PKW zusammenstieß.

Ein Autofahrer aus Kleve fuhr in Kranenburg auf der B9 bei zulässigen 100km/h mit einer Geschwindigkeit von 163km/h.

Ort
Veröffentlicht
18. Juni 2018, 14:25
Autor
Rautenberg Media Redaktion