Sag uns, was los ist:

Spitzenreiter den ersten Punkt abgeknüpft Escher Erste überrascht, die Dritte siegt unerwartet im Topspiel Nach 8 Siegen in Folge musste der Tabellenführer der 2. Kreisklasse, 2, TTC Vochem V, beim Gastspiel in Esch den ersten Punktverlust hinnehmen. Nach 2,5 Stunden stand es 7:7. Ausgerechnet der bis dato glänzend aufgelegte Radek Slwiniski erwischte einen rabenschwarzen Tag und verlor alle 3 Einzel. Doch Otmar Schauf, Frank Myslisch und T. Haverkamp punkteten alle doppelt, teils absolut unerwartet. So schlug Haverkamp die deutlich besser TTR-eingestuften S. Lee und F. Henseler. Im Topspiel gelang Myslisch ein 3-2 vs. C. Meyer zum zwischenzeitlichen 4-4. Myslisch konnte zudem gegen Lee ein 0:2 noch drehen und den 7. Punkt klarmachen. In identischer Aufstellung wurde Schlußlicht Langenich V 5 Tage danach mit 8:0 abgefertigt. Mit 14:6 Punkten bleibt man hinter Vochem V (17:1) und Löwe Köln (14:4) auf Rang 3. In der 3. KK,3, gelang Esch III ein nicht eingeplanter Erfolg bei, allerdings auch etwas ersatzgeschwächten, Gleschern. Haverkamp, Stephan Bertram und Arnd Meinberger holten 2, Guido Schweren 1 Einzel; dazu das Doppel Meinberger/Bertram. 3 Tage später, ebenfalls in gleicher Aufstellung, gelang dann gegen Hürth VIII aber nur ein 7:7. Dabei führte man nach den Doppeln 2:0 und dann 4:1, doch die Gäste drehten die Partie. Haverkamp holte 2, die anderen je 1 Punkt. 14:6 Punkte bedeuten Platz 2 hinter T.-Brüggen II (17:1) und vor Glesch IV (12:4). In der Parallelgruppe 2 bleibt die Zweite nach einem ungefährdeten 8:1 bei Vochem VI mit jetzt 19:1 Punkten Erster vor Bachem III (15:1) und Arminia III (15:5). Zu guter Letzt schlug die Fünfte in Gruppe 5 Bachem V mit 8:1 und ist jetzt Neunter. Josef Bell, Frank Nebel (2), Manfred Kahle (2), Dirk Cossijns und beide Doppel fuhren den Erfolg ein. Am 30.11. endet mit dem letzten Heimspiel der ersten Mannschaft gegen Berrenrath III die Hinrunde. Anschlag ist um 18.30 Uhr in der Escher Turnhalle. Unterstützung jederzeit willkommen!
mehr