Sag uns, was los ist:

Die SPD Fraktion bedankt sich zuerst bei allen Bürgern in unserer Stadt, die sich an diesem Ratsbürgerentscheid beteiligt haben. Die Mehrheit hat darin mit nein gestimmt. Einige große Chancen für Stadt Elsdorf sehen wir aber damit verpasst, so unsere SPD Ratsfraktion. Die letzten Wochen waren sicher für viele Bürgerinnen und Bürger in Elsdorf nervenaufreibend. Egal ob man für oder gegen den Ratsbürgerentscheid war, jeder warb dafür mehr oder weniger heftig mit seinen Argumenten. Meist sachlich, erlebten wir als Kommunalpolitiker viele Ansprachen, Diskussionen in Familien und Vereinen, beim Einkauf aber auch manchmal heftig über die neuen sozialen Medien. Diese insgesamt dialogorientierte Bürgerbeteiligung vieler Elsdorfer haben die SPD Ratsmitglieder meist aber positiv wahrgenommen. Diese Diskussionsbereitschaft Elsdorfer Bürger war erlebte und gewünschte Demokratie und hat uns Ratsmitglieder große Freude bereitet. Wir sagen Danke dazu. Natürlich gab es auch wenige unangenehme Begleiterscheinungen, so Fraktionsvorsitzender Harald Könen: Sachbeschädigungen, nächtlicher Telefonterror, Drohgebärden und anonyme Briefe übelster Art gehören nicht zu einem demokratischen Miteinander. Ich bitte hier um Rückkehr zur Normalität im Interesse unserer Familien. Die SPD Fraktion steht für eine Kultur der Bürgerbeteiligung und der parlamentarischen Demokratie, das geht aber nur mit Sachlichkeit und Vernunft. Natürlich hat auch die SPD Fraktion in manchen aufgeheizten Empfindungen zum Ratsbürgerentscheid sich nicht immer richtig verhalten. So legt der SPD-Ortsverein Elsdorf Wert auf einer Feststellung zur FDP Anzeige "Abgehoben....über den Wolken und nicht auf dem Boden von Tatsachen" Parteivorsitzender Andreas van der Linden dazu: Der SPD-Ortsverein Elsdorf distanziert sich von dieser Anzeige der FDP im Rundblick vom 02.03.2018 inhaltlich. Die sichtbare Unterstützung durch unser Logo war falsch. Wichtig ist, dass wir nun alle wieder versuchen an einem Strang zu ziehen, um Elsdorf auch zukünftig voranzubringen. Die SPD Fraktion wünscht sich auch zukünftig, dass die Bürgerinnen und Bürger sich einmischen und mit uns diskutieren, die Fraktion muss transparenter die verschiedenen Interessen im Dialog abwägen, um letztlich mit allen Beteiligten Entscheidungen zu treffen und zu vertreten, denn Elsdorf gestalten können wir nur gemeinsam. In diesem Sinne, nimmt die SPD Fraktion nun die Herausforderung an und wird auch weiterhin Ihren Beitrag leisten, dass Elsdorf liebens- und lebenswert bleibt. Die SPD Fraktion wird nun im Interesse unserer Kinder eine kleinere Lösung für eine Sanierung und Aufwertung unserer Sportanlage rund um das Schulzentrum fordern. Fraktionsvorsitzender Harald Könen Parteivorsitzender Andreas van der Linden.
mehr 
KOMMENDE VERANSTALTUNGEN
In dieser Kategorie sind noch keine Veranstaltungen vorhanden. Lege jetzt eine VERANSTALTUNG an.