Sag uns, was los ist:

Elsdorfer Pfadfinder feierten Jubiläum Stamm Reuschenberg der DPSG wurde vor 20 Jahren gegründet Etwa 70 Pfadfinder und 15 Leiter zählt der Stamm Reuschenberg in Elsdorf, etwa 15 Wölflinge (7 bis 10 Jahre) treffen sich wöchentlich zur Gruppenstunde im Georgs-Heim, je eine Gruppe Pfadfinder und Jungpfadfinder (10 bis 16 Jahre alt) und eine Gruppe Rover (über 16 Jahre) beschäftigen sich in ihren wöchentlichen Treffen mit Vorbereitung von Fahrten und Pfadfindertechniken wir Zeltbau, Feuermachen und Knotenkunde. In der vergangenen Woche blickten sie auf 20 Jahre Jugendarbeit in Elsdorf zurück - das war ein Grund zum Feiern. Vorstand Otto Will und Florian Krebs hatten Freunde und Förderer eingeladen. Im Garten des Georgs-Heimes war ein großes Zelt aus drei aneinandergefügten Jurten aufgebaut, in dem die Jubiläumsfeier mit einer Andacht begonnen wurde, die Kuratorin Ester Donat leitete. Die Kinder und Jugendlichen hatten sich im Vorfeld Gedanken gemacht, was für sie das Wesen des Pfadfinderei bedeutet und unter dem Zeltdach hingen Schilder mit den Begriffen "Ehrlichkeit", "Wertschätzung", "Teilen", Zusammenhalt" und "Verlässlichkeit" und in Gesprächen und Liedern wurde diese Begriffe erläutert. Die besinnliche Feierstunde schloss mit dem "Jubiläums-Tamtam", einem eigens gedichteten Jubiläumslied, bei dem alle begeistert mitsangen und klatschten. "Pfadfindersein ist mehr als Zelten" war die Überschrift einer Foto-Ausstelltung, die Bilder von Fahrten nach Island, Luxemburg und Holland zeigte und Basteln und Spiele in Gruppenstunden. Im Moment sind die älteren Pfadfinder und Rover dabei, eine Sommerfahrt mit dem Fahrrad zu Planen. "Den Haag oder an der Bodensee" sei das Ziel, da sei man sich noch nicht einig. Am Nachmittag zeigten die Jungpfadfinder ein Theaterstück in der Jurte und luden zu Mitmachworkshops ein. Da stand Knotenkunde auf dem Programm, Kinderschminken, ein Sinnesparcours und eine Wegzeichen-Schnitzeljagd durch Elsdorf auf dem Programm. Der Tag wurde zünftig am Lagerfeuer mit Stockbrot beschlossen. (mos)
mehr