Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
"VIA - Auf den Spuren der Römer"

Stadtarchivar lädt zur historischen Radtour durch Elsdorf ein

Die Stadt Elsdorf lädt am Donnerstag, den 13. Juli zu einer Radtour entlang der „VIA Belgica" mit Stadtarchivar und Historiker Christoph Hoischen ein.

In römischer Zeit war die „Via Belgica" ein bedeutender Verkehrsweg, der (meist schnurgerade) von Köln am Rhein bis zur Kanalküste bei Boulogne reichte. Diese Römerstraße führte mitten durch das heutige Elsdorfer Stadtgebiet; von Grouven bis zur Stadtgrenze hinter dem Aussichtspunkt am Speedway.

Die Via Belgica geht auf eine Zeit zurück, in der die Kölner Bucht noch wenig besiedelt war. Erst ein seit 20/19 v. Chr. weit ausgreifendes Straßenbauprogramm legte den Grundstein für ein dichtes Netz aus Staats- bzw. Fernstraßen, den via publica. Die Bauzeit der Straße von Köln nach Boulogne-sur-Mer steht nicht zweifelsfrei fest, fällt aber vermutlich in die Zeit des Kaisers Augustus (27 v.Chr. - 14 n.Chr.). Der Name der Straße ist historisch nicht belegt. Da sie überwiegend in der Provinz Gallia Belgica (dem heutigen Belgien) verlief, wurde für ihre Bezeichnung der Name „Via Belgica" gewählt.

Die historische Trasse der Via Belgica ist in die heutige Landschaft eingebettet. Sie blieb über 2000 Jahren erhalten, wurde immer wieder den aktuellen Bedürfnissen angepasst, umgedeutet, zerstört. Neue Verkehrssysteme lösten die alten ab und verwischten die noch vorhandenen Spuren bis zur Unkenntlichkeit. Wir finden heute nur noch Rudimente.

Zwischen Grouven und Elsdorf führt die Römerstraße auf einem gut ausgebauten, asphaltierten Flurweg in Richtung Elsdorf. Hier wird auf einer Stele der heute noch im Boden „schlummernde" vicus Elsdorf und ein gallo-römischer Umgangstempel präsentiert.

In Elsdorf verläuft die Trasse nahezu vollständig auf der der Köln-Aachener Straße. Ein besonderes Augenmerk wird auf die Replika eines ehemaligen römischen Meilensteins an der früheren Römerstraße zu legen sein. Am Ende der Köln-Aachener-Straße, an der Einmündung zur Grubenrandstraße, werden weitere Informationen auf einer Stele bereitgehalten.

Gemeinsam mit Christoph Hoischen können Interessierte den Spuren der Römer folgen. An den beiden Stelen und dem Meilenstein gibt es bei einem Halt Gelegenheit für Erläuterungen und weitere Informationen. Die Tour umfasst eine Strecke von ca. 4,5 km und dauert rund 90 Minuten. Nach der Tour ist eine Einkehr in das Forum: terra nova geplant.

Start und Treffpunkt ist am Donnerstag, 13. Juli um 18 Uhr am Ortseingang Grouven (Römerstraße 1, Ortseingang von Thorr aus kommend). Um vorherige Anmeldung wird unter kultur@elsdorf.de oder 02274 - 709 332 gebeten. Die Teilnahme ist kostenlos; Kinder (in Begleitung Erwachsener) sind gerne willkommen.

Römerstraße am Ortseingang Grouven

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
07. Juli 2017, 00:00