Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Neubau der Schulmensa liegt gut im Zeitplan

Neubau der Schulmensa liegt gut im Zeitplan

Ferienzeit wird für zahlreiche Investitionen an Elsdorfer Schulen genutzt

Reger Baubetrieb herrscht derzeit am Elsdorfer Schulzentrum. Direkt neben der Gesamtschule kann man bereits die Ausmaße des Neubaus der Schulmensa mit weiteren Fachräumen erkennen. Die Erdarbeiten sind bereits abgeschlossen und die Bodenplatte fertiggestellt. Für den nichtunterkellerten Gebäudeteil werden derzeit die Fundamente erstellt.

"Der Neubau ist ein weiterer Meilenstein für den Schulstandort Elsdorf und ein wichtiger Schritt für unsere starke Gesamtschule. Moderne und gut ausgestattete Schulen, beginnend bei den Grundschulen, sind für unsere Stadt und unseren Nachwuchs enorm wichtig", betont die leitende Architektin der Stadt Elsdorf, Daniela Abou Zeid.

Der zweigeschossige Neubau wird im Erdgeschoss die neue Schulmensa mit dem angegliederten Küchentrakt, der als Frischkostküche konzipiert wurde, umfassen. So wird bald für bis zu 500 Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule täglich frisch gekocht. Auch bis zu 230 zusätzliche Essen, mit denen Kitas beliefert werden können, lässt die Küche zu.

Neben der Mensa liegen im Erdgeschoss noch Räume für Schulaufführungen oder Versammlungen, die durch Trennwände flexibel mit der Mensa verbunden werden können. So können unterschiedlich große Räume für verschiedene Anlässe mit bis zu 500 Besuchern entstehen, während der Küchen- und Ausgabebereich abgetrennt werden kann. Die Räume verfügen über große Glasfassaden zum Schulhof hin.

Im Obergeschoss entstehen sechs Unterrichtsräume für Naturwissenschaftlichen, welche jeweils Platz für bis zu 32 Schülerinnen und Schüler bieten. Je zwei Klassenräume sind an einen Vorbereitungsraum angebunden. Technisch wird das neue Gebäude mit dem bisherigen Schultrakt vernetzt.

Doch auch im bisherigen Gebäude des Schulzentrums wird in den Ferien gearbeitet: Unter anderem wird ein neuer Computerraum eingerichtet. Der bisherige Verwaltungstrakt der Hauptschule wird umgebaut und erhält neue Böden. Ebenso wird im Flur des Erdgeschosses der Boden erneuert sowie in drei weiteren Klassenräume. Außerdem wird der letzte Bauabschnitt der Fenstererneuerung durchgeführt (Verwaltungsbereich Realschule) und der Aufzug wird grundsaniert. Schließlich werden auch die vier Haupteingangstüren erneuert.

Insgesamt werden in den Sommerferien im Altbau Baumaßnahmen in Höhe von 285.000 € durchgeführt.

Neben dem Schulzentrum wird aber auch an Grundschulen gearbeitet. In der Grundschule Berrendorf finden derzeit Malerarbeiten und Bodenerneuerungen statt. In der Grundschule Esch wird das Dach des Verbindungstraktes zwischen den beiden Gebäuden saniert.

Ort
Veröffentlicht
17. August 2018, 06:02