Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
CDU-Elsdorf erreicht Verbesserungen für Freibad

Neues Tarifangebot steht zur Verfügung

Die CDU-Elsdorf stellte einen umfangreichen Antrag zur Attraktivitätssteigerung des Elsdorfer Freibads. Dieser wurde nun im letzten Hauptausschuss beraten und beschlossen. Hieraus ergeben sich für die Freibadgäste eine Reihe von langersehnten Verbesserungen.

So wird jetzt ein Feierabendtarif von 17:00 - 19:00 Uhr zur Hälfte des Ganztagestarifs angeboten. Auch einem weiteren lang gehegten Wunsch nach einem Frühschwimmertarif wurde jetzt entsprochen. So kann drei Mal die Woche Frühschwimmen zwischen 07:00 - 08:30 angeboten werden. Beide Maßnahmen können kurzfristig umgesetzt werden.

„Wir freuen uns sehr, dass unsere langjährigen Forderungen nun Berücksichtigung gefunden haben. Viele haben wir schon vor 10 Jahren mit der Jungen Union vorgetragen. Es war und ist stets unser Ziel, das Angebot und den Service für die Gäste zu erhöhen", freut sich Parteivorsitzender Stephan Borst.

Auch der Wunsch aus der Bevölkerung wieder eine Saisonkarte für Familien bzw. Einzelpersonen einzuführen wurde aufgegriffen. So wird nun testweise für ein Jahr ein 100er Chipcoin eingeführt. Diese Lösung entspricht faktisch einer Jahreskarte bei durchschnittlich ca. 100 Öffnungstagen pro Freibadsaison.

Zudem wird es jetzt bedarfsweise zur Eröffnung einer zweiten Kasse kommen. Gerade bei gutem Freibadwetter waren die Schlangen und Wartezeiten oftmals Grund für Beschwerden. Des Weiteren hat sich die CDU-Elsdorf dafür eingesetzt, dass im Freibad Werbeflächen zur Miete angeboten werden. „In finanziell schwierigen Zeiten ist es uns sehr wichtig, dass unsere Vorschläge nicht nur zu keinen Mehrausgaben sondern auch zu höheren Einnahmen führen können", erklärt Borst.

Darüber hinaus wurden nun endlich ausreichend Sonnenschirme am Kinderschwimmbecken installiert. Viele Eltern trugen diese Bitte wiederholt an uns ran. Auch der Sanitätsraum der DLRG wird zeitnah in einen zeitgemäßen Zustand versetzt, damit die Rettungskräfte ihrem Dienst ordnungsgemäß nachkommen können. Über die mögliche Bereitstellung eines Beachvolleyballfeldes wird im Fachausschuss noch beraten werden müssen.

„Wir sind der Verwaltung und dem Herrn Bürgermeister sehr dankbar, dass diese wichtigen Punkte noch im Laufe dieser Freibadsaison umgesetzt werden. Jetzt muss nur noch das Wetter mitmachen, dann steht dem Badespaß nichts mehr im Wege", ergänzt Fraktionsvorsitzender Gerhard Jakoby.

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
24. Juni 2016, 00:00