Sag uns, was los ist:

(ots) /- Gestern Abend gegen 19.00 Uhr wurde die Bundespolizei zu einem Einsatz auf der Bahnstrecke Hamburg nach Neumünster gerufen. Lokführer hatten Kinder in den Bahngleisen gemeldet und die Bundespolizei alarmiert. Die Bahnstrecke wurde in dem Abschnitt gesperrt. Eine Streife fuhr sofort zum Ereignisort in Elmshorn. Es konnten zwei Jungen am Bahndamm festgestellt werden. Auf den Schienen entdeckten die Beamten eine Plastikflasche und Steine, die auf die Schiene gelegt wurden (siehe Bild). Auch auf den Nachbargleisen wurden Steinreste gefunden, die bereits von durchfahrenden Zügen überfahren wurden. Die beiden 12-Jährigen leugneten zunächst gaben aber letztendlich zu, im Gefahrenbereich gewesen zu sein und die Steine auf die Gleise gelegt zu haben. Die Bundespolizisten belehrten die Jungen eindringlich, in welche Lebensgefahr sie sich begehen hatten. Die Erziehungsberechtigten wurden aufgesucht. Für den Polizeieinsatz musste ein Gleis gesperrt werden. Zwei Züge erhielten dadurch Verspätung. Ob die Kinder sich wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr zu verantworten haben, bleibt zu prüfen. Die Bundespolizei warnt erneut: Bahnanlagen sind keine Spielplätze! Der Aufenthalt im Gleis ist lebensgefährlich und nicht umsonst verboten. Züge nähern sich fast lautlos und können je nach Windrichtung oft erst sehr spät wahrgenommen werden. Der Bremsweg eines Zuges beträgt bis zu einem Kilometer. Beim Überfahren der Steine besteht eine große Verletzungsgefahr durch umher fliegende Splitter.
mehr 
(ots) /- Ein 28-jähriger Mann aus Neuenkirchen befuhr mit dem Betonmischer die B 54 aus Richtung Steinfurt kommend, in Richtung Münster. An der Anschlussstelle Dumte (Horstmar/Laer/Borghorst) verließ er mit dem LKW die Bundesstraße und befand sich in der Ausfahrt. Hier verlor der Fahrer die Kontrolle über den LKW. Dieser kam nach links von der Fahrbahn ab und kippte auf die linke Fahrzeugseite. Der Fahrer wurde im Führerhaus eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Er erlitt schwere (nicht lebensgefährliche) Verletzungen. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus. An der Unfallstelle liefen Betriebsstoffe aus. Die Untere Wasserbehörde und Straßen NRW wurden verständigt. Der LKW soll im Lauf des Nachmittags (Montag) geborgen werden. Die Sperrung der Ausfahrt -überwiegend für den aus Richtung Steinfurt kommenden, ausfahrenden Verkehr- wird bis voraussichtlich 18.00 Uhr andauern. Die B 54 selbst ist von der Sperrung nicht betroffen. Der Sachschaden kann noch nicht beziffert werden. Der Betonmischer ist vollkommen beschädigt worden. 1. Mitteilung In der Ausfahrt Dumte (Oranienring) der Bundesstraße 54 hat sich gegen 10.13 Uhr ein Verkehrsunfall ereignet. Das Abfahren von der B 54 in Richtung Borghorst/Horstmar/Laer ist derzeit nicht möglich. Der Verkehr wird abgeleitet. Die Auffahrt zur B 54 in Richtung Gronau und Münster ist möglich. In der Ausfahrt ist ein LKW verunglückt, bei dem der Fahrer verletzt wurde. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr und der Polizei sind vor Ort im Einsatz.
mehr 
KOMMENDE VERANSTALTUNGEN
In dieser Kategorie sind noch keine Veranstaltungen vorhanden. Lege jetzt eine VERANSTALTUNG an.