Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Elmshorn/Kölln-Reisiek: Polizei investiert in Sicherheit an der Köllner-Chaussee - heute wieder Kontrolle

(ots) - Das Polizeirevier Elmshorn und die Fachdienststelle für Verkehrsüberwachung (Polizei-Autobahn-und Bezirksrevier Pinneberg) wollen die Köllner Chaussee gemeinsam sicherer machen. Heute waren die Pinneberger Beamten vor Schulbeginn dort.

Nicht nur Kontrollen von Radfahrern, auch Geschwindikeitskontrollen von Pkw führen die Beamten zur Zeit intensiv durch. Am Zebrastreifen kommt es nicht selten zu Unfällen oder Beinahe-Unfällen. Zudem möchte die Polizei erreichen, dass Autofahrer sich an die vorgeschriebene Geschwindigkeit halten, auch weil eine Grundschule an der Straße liegt.

Heute, vor Schulbeginn, waren die Beamten der Verkehrsüberwachung aus Pinneberg wieder dort. Von den 89 Fahrzeugen waren lediglich zwei zu schnell. Die Polizei freut sich darüber! Zeigt die Arbeit an dem Schwerpunkt Köllner Chaussee bereits Wirkung? Die zwei Fahrer jedenfalls, beide Mitte 30, waren im Gespräch mit den Beamten sehr einsichtig.

Bereits am vergangenen Mittwoch kontrollierten Beamte aus Elmshorn fünf Stunden lang in Höhe Am Eckerholz, jenseits der Autobahnbrücke. 150 Fahrzeuge wurden an diesem Vormittag gemessen, 22 waren zu schnell.

Die Polizei wird die Schwerpunktarbeit fortsetzen.

Weitere Meldungen zu diesem Thema unter http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/19027/2951351.

Ort
Veröffentlicht
02. März 2015, 10:48
Autor