Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Tageswohnungseinbruch scheiterte ++ Buchholz - Kind angefahren und abgehauen - Polizei sucht Zeugen ++ Otter - Kontrolle verloren ++ Und weitere Meldung

(ots) - Tageswohnungseinbruch scheiterte

Unbekannte haben am Dienstag versucht, in ein Einfamilienhaus an der Elbuferstraße einzubrechen. Die Diebe kamen in der Zeit zwischen 17.10 und 20 Uhr, und setzten ihr Hebelwerkzeug mehrfach an einem Fenster an. Aus bislang unbekannten Gründen ließen die Täter aber von ihrem Vorhaben ab, noch bevor das Fenster geöffnet werden konnte. Der Sachschaden beträgt dennoch rund 400 Euro.

Buchholz - Kind angefahren und abgehauen - Polizei sucht Zeugen

Am Montag, gegen 13.30 Uhr ereignete sich in der Königsberger Straße eine Verkehrsunfallflucht. Ein zwölfjähriger befuhr die Straße mit seinem Fahrrad in Fahrtrichtung Parkstraße. In diesem Moment kam aus der Auguststraße ein dunkelgrauer Pkw, der über den abgesenkten Bordstein in die bevorrechtigte Straße einfuhr, ohne auf den Radfahrer zu achten. Der Junge konnte nicht mehr bremsen und fuhr dem Pkw mit seinem Fahrrad in die Seite. Daraufhin stürzte der zwölfjährige und zog sich leichte Prellungen zu. Der beteiligte Pkw-Fahrer setzte seine Fahr unbeeindruckt fort, anstatt sich um den Jungen zu kümmern.

Die Polizei ermittelt wegen einer Verkehrsunfallflucht und bittet Zeugen, die Angaben zu dem gesuchten Pkw machen, sich unter der Telefonnummer 04181/2850 zu melden.

Otter - Kontrolle verloren

Eine 30-Jährige Frau hat am Dienstag einen Verkehrsunfall verursacht. Die Frau war gegen 07.30 Uhr auf dem Ottermoorer Weg unterwegs, als sie auf der winterglatten Fahrbahn plötzlich die Kontrolle über ihren Opel Vectra verlor. Der Wagen geriet ins Schleudern und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort rutschte der Opel in den Straßengraben und überschlug sich. Zwei Mädchen im Alter von vier und 14 Jahren, die mit im Fahrzeug saßen, wurden leicht verletzt. Am Wagen entstand Totalschaden. Der Gesamtschaden wird auf rund 7.000 Euro geschätzt.

Tostedt/Sittensen - Fahrrad sichergestellt - Wer kann Angaben dazu machen?

Ein Vater wollte am vorletzten Freitag am Bahnhof von Tiste in der Nähe von Sittensen um 19.30 Uhr mit dem Auto das Fahrrad seiner Tochter abholen, als ihm im Dunkeln ein unbekannter Mann entgegenkam, der ein Fahrrad über die Landesstraße 142 zu einem roten Saab Coupé mit WL-Kennzeichen trug. Als der Vater das Fahrrad der Tochter nicht sofort am Bahnhof vorfand, schaute er noch einmal genau zu dem Rad, das soeben an ihm vorbei getragen wurde. Siehe da: Der unbekannte Mann war gerade dabei, das Fahrrad seiner Tochter in den Saab zu laden. Als er den Verdächtigen zur Rede stellte, wollte sich dieser herausreden, dass er das Fahrrad gerade gefunden habe. Eine schlechte Ausrede, wenn man gerade aus einem Fahrradständer kommt.

Der Geschädigte schaltete umgehend die Polizei Sittensen ein, die sofort die Ermittlungen aufnahm und noch am selben Abend bei dem 42-jährigen Tatverdächtigen aus einem Dorf nahe Tostedt durchsuchte. Dabei stießen die Beamten im Keller des Tatverdächtigen auf ein weiteres Fahrrad, das Anfang Februar vor der Volksbank in Sittensen gestohlen worden war. Das Fahrrad konnte eindeutig diesem Diebstahl zugeordnet werden, da der Eigentümer die Rahmennummer bei der Anzeigeerstattung nennen konnte. An diesem Fahrrad befanden sich zwei schwarze Fahrradtaschen der Marke Unit, die aber nicht zu dem Fahrraddiebstahl in Sittensen gehören.

Bei den Ermittlungen ließ sich der Tostedter nicht zu den Taten ein und verheimlichte sogar noch einen weiteren Raum, der ihm zugänglich ist, bei der Durchsuchung. Daher folgte jetzt eine weitere Durchsuchung, als die Polizisten doch noch von dem Raum erfuhren. Hier konnte ein weiteres Mountainbike gefunden werden, dass inzwischen einem Diebstahl in Tostedt zugeordnet wurde.

Außerdem fanden die Ermittler ein grauweißes Herrensportrad der Marke "Senator Messenger" mit einer 21Gang-Kettenschaltung und einer Scheibenbremse vorne. Oberkommissar Bernd Leitenberger vor der Polizeistation Sittensen bittet nun um Hinweise zur Herkunft des sichergestellten Herrensportrades und der beiden Fahrradtaschen unter der Rufnummer 04282-594140 der Polizeistation in Sittensen.

Zwei Fotos sind in der digitalen Pressemappe der PI Harburg zum Download eingestellt. BU:POK Bernd Leitenberger mit den sichergestellten Fahrradtaschen / Sichergestelltes Senator Sportrad

Ort
Veröffentlicht
22. Februar 2012, 12:43
Autor
Unserort Redaktion