Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Tipps zur Pubertät

Tipps zur Pubertät

Überlebenstraining für Eltern am 15. November in Eitorf

Rhein-Sieg-Kreis (hei). Die Pubertät der eigenen Kinder kann zu einem Überlebenstraining für Eltern werden. Dieses bewegt sich dann im Spannungsfeld von Durchhalten, Aushalten, Festhalten und Loslassen. Wie das geht? Tipps dazu gibt´s von den Experten der Erziehungs- und Familienberatungsstelle des Rhein-Sieg-Kreises am Donnerstag, 15. November, um 18 Uhr, Brückenstraße 25, 53783 Eitorf.

Die Pubertät ist für Jugendliche und ihre Eltern gleichermaßen eine Herausforderung. Die Erziehung aus Kindertagen funktioniert nicht mehr, Eltern sind peinlich, die Familien-Idylle gerät ins Wanken, Streit und Provokationen machen ratlos. Mit dieser stürmischen Umbruchphase hatte sich die Erziehungs- und Familienberatungsstelle Eitorf bereits im Juni an einem Elternabend beschäftigt.

Jetzt soll es um das Erkennen eigener Verhaltensmuster und um das Erlernen von neuen Umgangs,- und Handlungsstrategien gehen. Diese können helfen, das Spannungsfeld und das Zusammenleben mit Jugendlichen besser zu gestalten. Es geht um Fragen, zum Beispiel, Wie gelingt der Spagat aus Loslassen und Halt geben, und wie kann man dabei gleichzeitig mit dem Kind in Verbindung bleiben? Welche Verhandlungen und Vereinbarungen passen in die Familie? Und wie gelingt es, trotzdem Humor und Gelassenheit zu bewahren? Außerdem werden für die nächsten Elternabende weitere Themen zur Pubertät gesammelt. Es gibt die Gelegenheit zum Austausch untereinander, und damit die Gewissheit, dass auch andere Jugendzimmer im Chaos versinken.

Eingeladen sind interessierte Eltern aus Eitorf, Windeck und Ruppichteroth. Um Anmeldung wird gebeten unter 02241/92200 oder per E-Mail: eb.eitorf@rhein-sieg-kreis.de.

Ort
Veröffentlicht
09. November 2018, 05:12
Autor