Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

SAITENSPRUNG, Klezmer, Balkan, Gypsie & Co.

whatsapp shareWhatsApp

09.11.2016, 19 Uhr, Biologische Station des Rhein-Sieg-Kreises, Am Bahnhof, Eitorf

SAITENSPRUNG

Gedenktag der Reichspogromnacht

Biostation Eitorf am 9. November 2016, 19.00 Uhr

SAITENSPRUNG musiziert seit fast 20 Jahren in wechselnden Besetzungen und mit unterschiedlichsten Folklore-Repertoires. In den letzten Jahren hat sich das nunmehr 7-köpfige Ensemble allerdings mehr auf Klezmer sowie Musik aus dem Balkanraum fokussiert und sich im Rhein-Sieg-Kreis und in Oberberg einen Namen gemacht. In der jüdischen Gedenkstätte in Rosbach, in Kirchen, Konzertsälen oder Open-Air haben die Musikerinnen und Musiker mit zwei Violinen, Gitarre, Bouzouki, Akkordeon, Perkussion, Kontrabass sowie Gesang bereits bewegend aufgespielt. Zur ursprünglichen jiddischen Tanz-, Fest- oder Klagemusik ist inzwischen auch rhythmisch und melodisch reizvolle traditionelle Musik des Balkanraumes hinzugekommen. In Eitorf stellt SAITENSPRUNG einige überraschende Neuentdeckungen und ungewöhnliche Bearbeitungen vor. Traditionelle Tanzweisen werden mit frei improvisierten Stücken kombiniert.

Besetzung: Corinna Schenker - Klarinette, Ute-Krämer-Bönisch - Kontrabass, Jakobus und Andreas Bönisch - Violinen, Martin Schulte - Akkordeon und Perkussion, Niko Bönisch - Gitarre und Perkussion, Ralf Merian - Gesang und Perkussion.

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten!

Veranstalter: Gemeinde Eitorf, Amt für Bürgerdienste und Stadtmarketing

2172465_01.PDF

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
04. November 2016, 00:00
Autor
whatsapp shareWhatsApp

KOMMENTARE

Melde dich an, um dich zu beteiligen. Du hast noch kein Konto? Registriere dich jetzt!