Veröffentlicht
01. September 2017, 00:00
Mitteilungsblatt Eitorf
Abonnenten: 5

Operettenmelodien und Evergreens erklangen

im Marienhaus Seniorenzentrum Eitorf

Tenor György Vajk aus Ungarn zu Gast in St. Elisabeth

Am Sonntag, 27. August, war der ungarische Tenor Herr György Vajk zu Gast im Marienhaus Seniorenzentrum St. Elisabeth Eitorf. Er wurde von Frau Doris Heselhaus, Mitarbeiterin im Sozialen Dienst, bereits zum vierten Mal herzlich willkommen geheißen und den Gästen kurz vorgestellt.

Viele Heimbewohner und Gäste nahmen im Hausrestaurant Platz und waren voller Vorfreude.

Herr Vajk begeisterte das Publikum mit seiner Stimme und in seinem Repertoire waren bekannte Lieder wie zum Beispiel: Im Prater blüh´n wieder die Veilchen, Dunkelrote Rosen schenk ich schöne Frauen, Zwei Herzen im Dreivierteltakt, Capri Fischer und sogar Songs von Elvis Presley. Sogar eine Premiere hatte er für diesen Auftritt mitgebracht: What a wonderful world. Die Gäste summten und sangen freudig mit, denn an diese schönen Melodien konnten sich alle noch gut erinnern.

Herr Vajk ging auf seine Zuhörer zu und bezauberte besonders die Damenwelt, die ihm dafür mit viel Applaus dankte. Am Ende des Konzertes wurde er um eine Zugabe gebeten und mit ungarischen Tönen verabschiedete sich Herr Vajk und versprach, uns nächstes Jahr wieder zu besuchen.

Im Namen aller Bewohner bedankte sich Frau Heselhaus für den musikalischen Nachmittag bei Herrn Franz Georg Hagen, Vorsitzender des Fördervereins, und richtete viele Grüße von Herrn Stefan Kallfelz, Einrichtungsleiter, aus. Sein besonderer Dank gilt den Spendern und Mitgliedern des Fördervereins, der Herrn Vajk für diesen schönen Nachmittag engagiert hatte.

Kommentieren
Teilen
Veröffentlicht
01. September 2017, 00:00
Mitteilungsblatt Eitorf
Abonnenten: 5