Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
3. Sonderausgabe der Eitorf Stiftung

Zum 3. Mal in Folge hat die Eitorf Stiftung eine Sonderausgabe bei der Eitorfer Tafel durchgeführt. Schon früh am Morgen des 10. Mai versammelten sich die Eitorfer Bürgerinnen und Bürger mit Tafelausweis vor der Tür der Eitorfer Tafel in der Bahnhofstraße. Aufgrund der hohen Anzahl an Bedürftigen - 540 insgesamt, davon 200 Kinder - war die Ausgabe in zwei Gruppen aufgeteilt worden. Die erste Ausgabe begann um 8:30 Uhr, die zweite um 10:00 Uhr.

Es wurden Lebensmittel und Waren verteilt, die normalerweise bei der Tafel nicht erhältlich sind. Wie auch in den letzten Jahren gab es für die Kinder wieder eine Sondertüte. In den Tüten für die Kinder befand sich Schokoladencreme, Kakao, Gummibärchen, Schokolade, Reis, Nudeln, Duschgel, Zahnbürsten, Zahnpasta, Springseilchen oder Buntstifte. Die Erwachsenentüten enthielten Kaffee, Öl, Reis, Nudeln, Butter, Duschgel, Haarshampoo, Zahnpasta, Zahnbürsten und Wasch- und Reinigungsmittel für den Haushalt.

Die Begeisterung war, wie auch schon in den letzten Jahren, groß. Pro Person gab es eine Tüte, sodass Familien mit mehreren Kindern schwer zu tragen hatten. Der Vorstand der Eitorf Stiftung freut sich sehr, dass die Ausgabe so gut angekommen ist. Schön war zu sehen, wie man sich untereinander half. Die Ausgabe ging schnell von statten, da alle Tüten von Stiftern im Voraus gepackt worden waren. Der Wert der insgesamt verteilten Waren belief sich auf 8.100,00 Euro, jede Tüte hatte einen Wert von ca. 15,00 Euro. Die Eitorf Stiftung dankt den Mitarbeitern der Eitorfer Tafel für ihre Unterstützung. Ein ganz besonderer Dank geht auch an alle diejenigen, die mit Waren- oder Geldspenden die Ausgabe unterstützt haben. Ohne die breite Unterstützung durch Firmen und Einzelpersonen wäre der Eitorf Stiftung eine Ausgabe in diesem Rahmen nicht möglich.

Kindertüten für die Sonderausgabe

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
19. Mai 2017, 00:00