Sag uns, was los ist:

(ots) Am Dienstagvormittag (4. Februar, 10:55 Uhr) entgleiste auf der Ehinger Straße in Höhe der Einmündung Richard-Seiffert-Straße eine DVG-Straßenbahn der Linie 903. Kurz hinter der Einmündung hätte die in nördliche Richtung fahrende Bahn an der Haltestelle "Tiger & Turtle" angehalten, prallte jedoch etwa 15 Meter vorher gegen einen Metall-Strommast. Durch die Kollision wurde das Führerhaus der Bahn stark beschädigt, der 54-jährige Fahrer schwer verletzt - er wurde durch Einsatzkräfte der Feuerwehr aus dem Führerhaus geborgen und mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. In der Bahn hatten sich lediglich zwei Fahrgäste (21, 60) befunden, die mit leichten Verletzungen vorsorglich ebenfalls in Krankenhäuser kamen. Nachdem Mitarbeiter der Verkehrsbetriebe die Oberleitung der Bahn stromfrei gemacht hatten, untersuchten Polizisten und ein Sachverständiger die Unfallstelle. Bei der Unfallaufnahme fand sich ein etwa faustgroßer Gegenstand aus Metall, der sich unter dem Radreifen eines Waggons verkeilt hatte. Ob dieser Klumpen für die Entgleisung ursächlich war und wie er dorthin kam, müssen jetzt die Ermittler klären. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Ehinger Straße über Stunden gesperrt beziehungsweise nur einseitig befahrbar. Die Straßenbahn soll in den Betriebshof der DVG eingeschleppt und dort weiter untersucht werden. (hau) Rückfragen bitte an: Polizei Duisburg - Pressestelle - Polizeipräsidium Duisburg Telefon: 0203/2801046 Fax: 0203/2801049 Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50510/4511313 OTS: Polizei Duisburg Original-Content von: Polizei Duisburg, übermittelt durch news aktuell
mehr