Sag uns, was los ist:

(ots) Trickdiebe haben sich am Mittwoch (20. November) "Am Grabenacker" und an der Beethovenstraße als Handwerker ausgegeben. Im ersten Fall klingelte gegen 10 Uhr ein falscher Dachdecker an der Haustür einer 83-Jährigen. Der etwa 40 Jahre alte und rund 1,80 Meter große Betrüger gab vor, dass er Schäden am Dach beobachtet habe, die er auch sofort reparieren könne. Wenige Minuten später erschien ein zweiter Mann. Während die Seniorin mit einem der beiden auf den Dachboden ging, blieb der zweite in der Wohnung. Wenig später verabschiedeten sich beide. Als die Duisburgerin dann ins Schlafzimmer ging, bemerkte sie, dass der Schmuck fehlte und rief die Polizei. Der zweite Täter ist etwa 1,75 Meter groß, hat kurze dunkle Haare und trug eine graue Mütze. Beide hatten außerdem zur Tatzeit graue Arbeitskleidung an. Im zweiten Fall gaben sich gegen 13 Uhr auf der Beethovenstraße zwei Trickbetrüger als Wasserwerker aus. Die beiden circa 50 Jahre alten Männer erklärten der 90-jährigen Frau, den Wasserdruck prüfen zu müssen. Die Duisburgerin gewährte beiden Zutritt. Im Badezimmer ließ sie dann auf Weisung eines Täters das Wasser laufen, während der andere Bargeld an sich nahm. Etwa zehn Minuten später gingen die Männer wieder. Die Seniorin bemerkte den Diebstahl und erstattete Anzeige bei der Polizei. Das Kriminalkommissariat 32 hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet in beiden Fällen um Hinweise. Zeugen, die Angaben zu den Trickbetrügern machen können oder verdächtige Personen beobachtet haben, melden sich bitte unter der Rufnummer 0203 280-0. Die Duisburger Polizei bittet insbesondere ältere Menschen, aufmerksam zu sein. Handwerker vereinbaren Termine - entweder direkt oder über die Vermieter beziehungsweise die Hausverwaltung. Verständigen Sie im Zweifel die Polizei und lassen Sie am besten keine fremden Menschen in ihre eigenen vier Wände. Wenn Sie als Angehörige oder Nachbar Senioren kennen, sprechen Sie mit ihren älteren Verwandten und Bekannten über Trickbetrug und wie man sich aktiv schützen kann. (stb) Rückfragen bitte an: Polizei Duisburg - Pressestelle - Polizeipräsidium Duisburg Telefon: 0203/2801045 Fax: 0203/2801049 Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50510/4446633 OTS: Polizei Duisburg Original-Content von: Polizei Duisburg, übermittelt durch news aktuell
mehr