Sag uns, was los ist:

(ots) /- Unter dem Vorwand ihre Kinder anrufen zu müssen, verschafften sich ein Mann und eine Frau am Donnerstag (17. Januar) Zutritt zur Wohnung eines Ehepaares (81, 73) auf der Straße Im Birkenkamp. Die Tatverdächtige gab an, eine Nachbarin zu sein, die sich ausgesperrt habe. Das Duo ging mit dem Senior (81) in die Küche, während die Wohnungstüre offen stand. Als die Ehefrau (73) in die Küche trat, verließ das Pärchen die Wohnung. Erst kurze Zeit später stellten die Rentner fest, dass ein Unbekannter das Ablenkungsmanöver ausgenutzt haben muss, um Bargeld und Schmuck zu stehlen. Die Flüchtigen sollen circa 35 Jahre alt sein. Die Frau ist circa 1,65 Meter groß, hat eine schmale Statur und schwarze, lange Haare. Zur Tatzeit trug sie einen schwarzen Anorak und eine schwarze Hose. Der Mann ist circa 1,75 Meter groß, hat eine kräftige Statur und schwarze, kurze Haare. Er trug dunkle Kleidung. Zeugen, die Angaben zu den Tatverdächtigen machen können, melden sich bitte beim Kriminalkommissariat 32 unter 0203-280-0. Die Polizei rät in diesem Zusammenhang dringend, Vorsicht walten zu lassen: Seien Sie misstrauisch. Lassen Sie keine Fremden in Ihre Wohnung. Bewahren Sie nie mehr Geld als unbedingt nötig in ihrer Wohnung auf. Nutzen Sie Ihre Türsprechanlage. Sollten Fremde an der Wohnungstür klingeln, schauen Sie durch den Türspion. Öffnen Sie nur mit vorgelegter Sperrvorrichtung (Kette/Riegel). Prägen Sie sich das Aussehen von Tatverdächtigen oder Tätern ein. Ausführlich beraten werden Sie auch durch das Kriminalkommissariat für Kriminalprävention/ Opferschutz des Polizeipräsidiums Duisburg unter 0203-280-0.
mehr