Sag uns, was los ist:

Witterungsbedingte Einsatzlage der Polizei in NRW

(ots) - Überfrierende Nässe und Schneeglätte

hatten am Vorabend in weiten Teilen des Landes zu größeren

Verkehrsstörungen geführt. Geduld mussten die Verkehrsteilnehmer

insbesondere in Teilbereichen der Autobahnen A 1 und A 45 aufbringen.

Die Staulängen betrugen dort zeitweise bis zu 15 Kilometer.

Im Verlauf des späten Abends und in der Nacht entspannte sich die

Verkehrslage zunehmend. Nach Verkehrsunfällen kam es nur in wenigen

Fällen zu vorübergehenden Verkehrsstörungen.

Auf der A 45 blieb die Einfahrt zur Tank- und Rastanlage

"Sauerland" nach einem Lkw-Unfall wegen Bergungsarbeiten bis 04:00

Uhr gesperrt. Ebenfalls nach einem Lkw-Unfall musste die A 2 im

Bereich Bielefeld in Fahrtrichtung Dortmund vorübergehend auf einen

Fahrstreifen verengt werden.

Laut Auskunft des Deutschen Wetterdienstes ist auch am heutigen

Tag in weiten Teilen Nordrhein-Westfalens mit erheblichen

Behinderungen durch Schnee- und Eisglätte zu rechnen.

Die Polizei bittet alle Kraftfahrzeugführer um eine der

Witterungslage angepasste Fahrweise. (Sie)

Ort
Veröffentlicht
29. Januar 2010, 04:43
Autor