Sag uns, was los ist:

Nachspiel der Fußballbundesliga

(ots) - Zu einem Nachspiel der

Fußballbundesligabegegnung Alemannia Aachen gegen MSV Duisburg dürfte

es für einem 33-jährigen Duisburger Fan kommen. Der Mann, der mit

einer Fangruppe aus Duisburg mit der Bahn zum letzten Saisonspiel

nach Aachen angereist war, wollte gleich bei Ausstieg aus dem Zug am

Bahnhof Aachen West pyrotechnische Knallkörper zünden. Durch

Einsatzkräfte der Bundespolizei konnte das Zünden der Knallkörper auf

dem Bahnsteig verhindert werden. In seiner Bekleidung führte er

weiteres pyrotechnisches Material mit sich. Der Duisburger Fan hatte

bereits auf der Zugfahrt nach Aachen erheblich dem Alkohol

zugesprochen und bekam das Ergebnis der Spielpaarung im

Gewahrsamsbereich der Polizei mitgeteilt. Die Duisburger Fans waren

bereits wieder zu Hause, als der Mann ohne Knallkörper auch die

Heimreise antreten konnte. Wegen Verstosses gegen das

Sprengstoffgesetz wird es für ihn noch zu einem Nachspiel kommen.

Ort
Veröffentlicht
10. Mai 2010, 07:32
Autor