Sag uns, was los ist:

Dreister Taschendiebstahl - Bundespolizei stellte zwei Täter

(ots) - Dreist gingen am gestrigen Nachmittag vier

Taschendiebe im Duisburger Hauptbahnhof vor. Gegen 17.25 Uhr

betätigten sie die Notbremse einer Rolltreppe, die zum Gleis führt.

Durch den plötzlichen Stillstand kam ein 54-jährigr Duisburger auf

der Rolltreppe ins Stolpern. Dies nutzten die Täter aus, in dem ein

Beschuldigter in seine Gesäßtasche griff und die Geldbörse entnahm.

Die sofort infomierte Bundespolizei konnte noch zwei Täter stellen

und dem Bundespolizeirevier Duisburg zuführen. Bei den

Durchsuchungsmaßnahmen fanden die Beamten ein gestohlenes

Mobiltelefon aus einer anderen Diebstahlshandlung. Die Geldbörse und

die anderen beiden Täter konnten nicht gestellt werden. Gegen die

beiden 16-jährigen Beschuldigten, beide wohnhaft in Köln, aus

Bosnien-Herzegowina leitete die Bundespolizei Strafverfahren wegen

Bandendiebstahls ein.

Ort
Veröffentlicht
14. März 2010, 14:30
Autor